29/36 nVidia GeForce 8800 GTX im Test : Der neue König unter den Grafikkarten

, 658 Kommentare

Sonstiges

Lautstärke

Da quasi alle aktuellen Modelle über eine herstellerseitige Lüftersteuerung verfügen, unterscheiden wir bei den Messungen den 2D- und den 3D-Betrieb. Für die Last-Messungen wird der 3DMark06 in der Endlosschleife ausgeführt und nach dreißig Minuten die Lautstärke notiert. Beide Messungen werden im Abstand von 15 cm zur Grafikkarte durchgeführt. Um nur die Lautstärke der jeweiligen Grafikkarte messen zu können, wurden beim Test die Gehäuselüfter vom Netz getrennt. Die Messung erfolgt für das gesamte Testsystem.

Lautstärke
Angaben in dB(A)
  • Idle (Windows):
    • nVidia GeForce 8800 GTX
      47,5
    • ATi Radeon X1950 XTX
      47,5
    • nVidia GeForce 7800 GTX 512
      48,0
    • nVidia GeForce 7950 GX2
      48,0
    • nVidia GeForce 7900 GTX
      48,5
    • ATi Radeon X1800 GTO
      48,5
    • ATi Radeon X1800 XL
      49,0
    • nVidia GeForce 7800 GTX
      49,5
    • ATi Radeon X1900 GT
      50,0
    • ATi Radeon X1900 XTX
      50,5
    • nVidia GeForce 7600 GT
      51,5
    • nVidia GeForce 7800 GT
      51,5
    • ATi Radeon X1800 XT
      52,0
    • ATi Radeon X1900 XT 256
      52,0
    • nVidia GeForce 7900 GT
      60,0
  • Last:
    • nVidia GeForce 7900 GTX
      50,0
    • ATi Radeon X1800 GTO
      50,0
    • ATi Radeon X1950 XTX
      50,0
    • nVidia GeForce 7800 GTX
      51,5
    • nVidia GeForce 7800 GTX 512
      51,5
    • nVidia GeForce 8800 GTX
      52,0
    • ATi Radeon X1900 GT
      55,0
    • nVidia GeForce 7800 GT
      56,0
    • nVidia GeForce 7950 GX2
      56,0
    • ATi Radeon X1800 XT
      56,0
    • ATi Radeon X1900 XTX
      58,0
    • ATi Radeon X1900 XT 256
      59,0
    • nVidia GeForce 7900 GT
      60,0
    • ATi Radeon X1800 XL
      60,0
    • nVidia GeForce 7600 GT
      61,0

Nanu, ist der Rechner denn schon an? Ja, in der Tat. Denn die GeForce 8800 GTX agiert unter Windows flüsterleise. Selbst bei genauem Hinhören kann man die Grafikkarte nicht aus dem geschlossenen Gehäuse heraushören – sehr gut! Dabei liegt die G80-GPU gleich auf mit der Radeon X1950 XTX, die ebenso lautlos ihren Dienst verrichtet. Wer nun aufgrund der 681 Millionen Transistoren befürchtet, dass die GeForce 8800 GTX im 3D-Modus aufdreht, den können wir nur beruhigen. Ja, die Grafikkarte wird durchaus etwas lauter, störend ist der Radiallüfter aber noch lange nicht. Mit 52 Dezibel platziert sich der 3D-Beschleuniger im guten Mittelfeld. Hinter der Radeon X1950 XTX, aber noch vor der GeForce 7950 GX2. Auch geräuschempfindliche Naturen können somit beruhigt zur GeForce 8800 GTX greifen.

Auf der nächsten Seite: Temperatur