8/36 nVidia GeForce 8800 GTX im Test : Der neue König unter den Grafikkarten

, 658 Kommentare

AA- und AF-Skalierung

Die beste anisotrope Filterung und das beste Anti-Aliasing nutzen einem nichts, wenn die Performance bei hohen Einstellungen ins Unendliche einbricht. Aus diesem Grund haben wir uns zwei Spiele in der Auflösung 1600x1200 angeschaut und versuchen herauszufinden, welche Einstellung wieviel Leistung kostet.

AA-Skalierung 1600x1200 - F.E.A.R.
  • Radeon X1950 XTX:
    • 1xAA
      100%
    • 2xAA
      93%
    • 4xAA
      70%
    • 4xTSS/AAA
      69%
    • 6xAA
      53%
  • GeForce 7900 GTX:
    • 1xAA
      100%
    • 2xAA
      83%
    • 4xAA
      63%
    • 4xTSS/AAA
      61%
    • 8xSAA
      27%
  • GeForce 8800 GTX:
    • 1xAA
      100%
    • 2xAA
      81%
    • 4xAA
      66%
    • 4xTSS/AAA
      64%
    • 8xAA (CSAA)
      54%
    • 16xAA (CSAA)
      54%
    • 8xQAA
      42%
    • 16xQAA (CSAA)
      28%
AA-Skalierung 1600x1200 - COD 2
  • Radeon X1950 XTX:
    • 1xAA
      100,0%
    • 2xAA
      85,7%
    • 4xAA
      83,2%
    • 6xAA
      78,4%
    • 4xTSS/AAA
      69,8%
  • GeForce 7900 GTX:
    • 1xAA
      100,0%
    • 2xAA
      93,2%
    • 4xAA
      88,2%
    • 4xTSS/AAA
      76,1%
    • 8xSAA
      54,0%
  • GeForce 8800 GTX:
    • 1xAA
      100,0%
    • 2xAA
      93,2%
    • 4xAA
      92,8%
    • 8xAA (CSAA)
      87,9%
    • 16xAA (CSAA)
      85,7%
    • 8xQAA
      84,2%
    • 4xTSS/AAA
      83,6%
    • 16xQAA (CSAA)
      73,9%

Interessanterweise brechen sowohl der G71 als auch der G80 in F.E.A.R. bei Verwendung von Anti-Aliasing mit prozentual demselben Leistungsverlust ein, obwohl zwei verschiedene GPU-Generationen miteinander verglichen werden. Der Performanceverlust von 16xQAA ist in etwa mit dem von 8xSAA auf dem G71 zu vergleichen. Sehr performant agiert sowohl das 8xAA als auch das 16xAA. Deutlich besser skaliert die GeForce 8800 GTX in Call of Duty 2. Mit der höchstmöglichen Einstellung verliert man knapp weniger als 30 Prozent der vorhandenen Leistung, was ein sehr guter Wert ist.


AF-Skalierung 1600x1200 - F.E.A.R.
  • Radeon X1950 XTX:
    • 1xAF
      100%
    • 4xAF
      95%
    • 4xWUAF
      95%
    • 16xAF
      95%
    • 16xWUAF
      94%
  • GeForce 7900 GTX:
    • 1xAF
      100%
    • 4xAF
      89%
    • 16xAF
      85%
  • GeForce 8800 GTX:
    • 1xAF
      100%
    • 4xWUAF
      99%
    • 16xWUAF
      99%
    • 4xHQWUAF
      98%
    • 16xHQWUAF
      98%
AF-Skalierung 1600x1200 - COD 2
  • Radeon X1950 XTX:
    • 1xAF
      100,0%
    • 4xAF
      88,3%
    • 4xWUAF
      86,0%
    • 16xAF
      79,6%
    • 16xWUAF
      68,7%
  • GeForce 7900 GTX:
    • 1xAF
      100,0%
    • 4xAF
      86,4%
    • 16xAF
      82,2%
  • GeForce 8800 GTX:
    • 1xAF
      100,0%
    • 4xWUAF
      96,5%
    • 4xHQWUAF
      96,1%
    • 16xWUAF
      90,1%
    • 16xHQWUAF
      88,6%

Obwohl man annehmen könnte, dass der G80 aufgrund der winkelunabhängigen Texturfilterung beim Einsatz von AF viel an Leistung verliert, muss man dies ganz schnell verneinen – gar das Gegenteil ist der Fall! Mit der anisotropen Filterung skaliert die GeForce 8800 GTX weit besser als die gesamte Konkurrenz, was wahrscheinlich den doppelt ausgelegten TMUs anzurechnen ist. In F.E.A.R. beträgt der Verlust bei maximaler Qualität unbemerkbare zwei Prozent, in Call of Duty 2 sind es geringe 12 Prozent.


Auflösungsskalierung - F.E.A.R.
Angaben in Punkten
  • Radeon X1950 XTX:
    • 640x480
      100%
    • 800x600
      95%
    • 1024x768
      80%
    • 1280x1024
      60%
    • 1600x1200
      49%
    • 2048x1536
      34%
    • 2560x1600
      26%
  • GeForce 7900 GTX:
    • 640x480
      100%
    • 800x600
      100%
    • 1024x768
      92%
    • 1280x1024
      70%
    • 1600x1200
      54%
    • 2048x1536
      38%
    • 2560x1600
      25%
  • GeForce 8800 GTX:
    • 640x480
      100%
    • 800x600
      99%
    • 1024x768
      97%
    • 1280x1024
      94%
    • 1600x1200
      83%
    • 2048x1536
      64%
    • 2560x1600
      50%
Auflösungsskalierung - Prey
  • Radeon X1950 XTX:
    • 640x480
      100,0%
    • 800x600
      95,8%
    • 1024x768
      90,4%
    • 1280x1024
      76,3%
    • 1600x1200
      62,8%
    • 2048x1536
      43,1%
    • 2560x1600
      35,9%
  • GeForce 7900 GTX:
    • 640x480
      100,0%
    • 800x600
      98,6%
    • 1024x768
      87,5%
    • 1280x1024
      69,1%
    • 1600x1200
      55,0%
    • 2048x1536
      38,5%
    • 2560x1600
      27,7%
  • GeForce 8800 GTX:
    • 800x600
      100,0%
    • 640x480
      97,0%
    • 1024x768
      96,2%
    • 1280x1024
      90,3%
    • 1600x1200
      79,6%
    • 2048x1536
      60,4%
    • 2560x1600
      49,4%

Auch bei der reinen „Rohleistung“, sprich ohne Anti-Aliasing sowie die anisotrope Filterung, kann die GeForce 8800 GTX ihre Muskeln spielen lassen und verliert in der extrem hohen Auflösung 2560x1600 im Vergleich zur GeForce 7900 GTX und Radeon X1950 XTX deutlich weniger an Leistung. Die Hälfte der Ausgangsleistung steht in dieser Auflösung noch zur Verfügung, während es bei den beiden älteren Grafikkarten meistens nur noch ein Viertel ist. Bis zu 1280x1024 kann man gar sagen, dass der G80 auf einem Athlon 64 FX-60 komplett CPU-limitiert ist.


Begriffserklärung:

  • AAA=Adaptive Anti-Aliasing; glättet Alpha-Test-Texturen auf einem R5x0
  • TSSAA=Transparency Super-Sampling-Anti-Aliasing; glättet Alpha-Test-Texturen auf einem G7x/G80
  • CSAA=Coverage Sampling Anti-Aliasing; neue Art der Kantenglättung auf einem G80, die eine spezielle Kompression nutzt, um weniger Performance zu verlieren

Auf der nächsten Seite: Impressionen