News : Offizielle Vorstellung der GeForce 8800 GTS 512

, 42 Kommentare

Heute, nach Tagen und Wochen der Spekulation, ist es endlich soweit. Nvidia stellt die neue Grafikkarte auf Basis des G92 vor. Die neue GeForce 8800 GTS verfügt über 512 MB DDR3-Grafikspeicher und soll ab sofort ab 299 Euro verfügbar sein.

Die technischen Spezifikationen der Karte sind bereits seit Wochen bekannt. Die Anzahl der Stream-Prozessoren wird auf 128 erhöht, gleichzeitig steigt auch der Chip-, Shader- und Speichertakt. Nvidia verbaut als Referenz auf der Karte die bereits genannten 512 MB Speicher. Zudem hat Nvidia die Freigabe erteilt, dass die Boardpartner auch Varianten mit 1.024 MB anbieten dürfen. Modelle wie die GeForce 8800 GT mit 1.024 MB von Asus werden wir daher in Zukunft wohl auch bei der GeForce 8800 GTS sehen. Einziges Nadelöhr dürfte auch dann das Speicherinterface von 256 Bit sein.

GeForce 8800 GTS 512 MB
GeForce 8800 GTS 512 MB

Wie genau sich dieses Speicherinterface auswirkt, zeigt unser ausführlicher Test der neuen GeForce 8800 GTS 512, die gegen die alte GTS, die GTX und die Ultra, aber auch gegen die bereits vor einigen Wochen vorgestellte GeForce 8800 GT antritt. Obendrein stellt sich natürlich auch ATis schnellster Vertreter in Form der Radeon HD3870 dem neuen Ableger von Nvidia.

Point of View GeForce 8800 GTS 512 MB Exo
Point of View GeForce 8800 GTS 512 MB Exo

Parallel dazu haben wir uns in unserem Test auch einen ersten übertakteten Ableger angesehen. Die Point of View GeForce 8800 GTS 512 in der „Exo-Edition“ kommt mit leicht höheren Taktraten daher (700/1750/1000), weswegen die Geschwindigkeit über der des Referenzdesigns liegt. Inwiefern sich diese Variante in Sachen Performance, Lautstärke und Leistungsaufnahme vom Referenzdesign unterscheidet, haben wir in unserem Test ermittelt. Ob es die GeForce 8800 GTS 512 schafft, der GeForce 8800 GTX oder gar der GeForce 8800 Ultra gefährlich zu werden, zeigt der Artikel.