News : Nvidia kündigt GeForce 9800 GTX+ an

AMD wusste die IT-Welt heute mit einem vorgezogenen Start der neuen ATi Radeon HD 4850 zu überraschen und zwar nicht zuletzt auch mit einem überzeugenden Leistungsniveau, welches leicht über dem einer Nvidia GeForce 9800 GTX ansetzt. Man könnte glauben, Nvidia war darauf gefasst, stellte man heute doch eine GeForce 9800 GTX+ vor.

Die GeForce 9800 GTX+ basiert nach wie vor auf dem Grafikchip G92, taktet jedoch im Vergleich zu einer normalen 9800 GTX ein gutes Stück höher. So bringt es die GTX+ auf einen Chiptakt von 738 MHz und einen Shadertakt von 1.836 MHz, während der Speichertakt vermutlich unverändert bei effektiv 2.200 MHz liegen wird. Die Taktfrequenzen der bisherigen GTX liegen im Vergleich dazu bei nur 675 MHz Chip- und 1.675 MHz Shadertakt.

Die weiteren Ausstattungsmerkmale der GTX+ werden sich nicht von der normalen GTX unterscheiden. Standardmäßig werden weiterhin 512 MB GDDR3 Grafikspeicher verbaut. Die Grafikkarte wird CUDA, PhysX sowie Triple-SLI unterstützen. Ob es sich beim G92 um eine Version handeln wird, die schon im 55-nm-Fertigungsprozess gefertigt wird, ist noch nicht bekannt. Der Zeitpunkt der Ankündigung sowie die hohen Taktraten der GTX+ lassen diese Vermutung jedoch durchaus plausibel erscheinen. Bestätigt ist letzteres jedoch noch nicht. Bislang wird vor allem vermutet, dass die im Juli erwartete GeForce 9800 GT zumindest teilweise einen G92 nutzen wird, der in 55 nm statt der bisherigen 65 nm gefertigt wird.

Nvidia empfiehlt für die neue GeForce 9800 GTX+ einen Preis von 229 US-Dollar, während der Preis einer normalen 9800 GTX bei 199 US-Dollar liegt. Die Preisempfehlungen lassen sich wie immer meist eins zu eins von US-Dollar in Euro umrechnen. So kosten derzeit zum Beispiel die günstigsten Modelle einer GeForce 9800 GTX knapp 200 Euro. Eine Radeon HD 4850 kostet (sofern verfügbar) circa 150 Euro und weiß sich im Sinne des Preis-Leistungs-Verhältnisses somit klar von einer GeForce 9800 GTX abzusetzen. Ob es die GTX+ mit einem noch unbezifferten Leistungszuwachs für voraussichtlich 230 Euro richten wird, bleibt abzuwarten. Wann die GeForce 9800 GTX+ ihre Markteinführung feiern wird, ist noch nicht bekannt.

142 Kommentare
Themen:
  • Sebastian Pesdicek E-Mail
    … hat von Oktober 2007 bis Dezember 2009 Artikel für ComputerBase verfasst.

Ergänzungen aus der Community

  • MammutXTX 20.06.2008 09:01
    Also ganz davon abgesehen, dass mit der Bezeichnung 9800 GTX+ die Verwirrung entgültig komplett ist (hier wäre 9800 Ultra eventuell besser gewesen), frag man sich schon so ein bischen nach dem Sinn und Zweck dieser Karte (abgesehen vom Marketing). Es gibt so viele OC-Modelle der aktuellen 9800 GTX, das diese geringe Takterhöhunge etwas witzlos erscheint. Interesant dagegen erscheint die Möglichkeit, dass der G92b Chip im 55nm verbaut wird. Allerdings würde dies nicht wirklich das größte Problem der aktuellen 9800 GTX lösen, nämlich den viel zu geringen VRAM. Hier wäre eventuell 1 GB Ram sinnvoll, um konkurenzfähig zu bleiben, unter der Vorraussetzung, das dadurch der Preis nicht zu stark in die Höhe geht.

    mfg
  • Lübke 20.06.2008 09:03
    ich verstehe das marketing bei nv langsam wirklich nicht mehr. als erstes mal, warum macht nv bei der gtx+ nicht 1024mb zum standart bei den geringen speicherpreisen? dass die 512mb für eine karte wie die 9800gtx sehr knapp bemessen sind, ist ja mittlerweile bekannt.
    und warum ziehn die nicht nen sauberen strich und machen aus dem g92b eine 9900 mit bekannten kürzeln? gt, gts und gtx. dann können sie diese serie genau auf die 4000er serie von ati zuschneiden und könnten zb mit einer "9900gt" die 4850 auch preislich angreifen. den etablierten namen gtx für das marktsegment <150,- € zu verwenden ist marketingtechnisch vollkommener blödsinn. zwar wird die 9800gtx+ schneller sein als die standart 4850 aber ati kann ja auch an der taktschraube drehen und eine 4860 oder so rausbringen die in der herstellung das gleiche kostet wie die 4850 und so auch für unter 150,- € auf den markt gebracht werden könnte...
  • TheGreatMM 20.06.2008 09:15
    Kennst du noch den Shrinker aus Duke3D? :D Wehrwolf
    von einem Shrink von 65 -> 55 nm ist noch nicht die Rede, allerdings muss Nvidia das wohl machen um überhaupt eine Chance gegen den 4850 zu haben.

    Und das ist noch die Frage ob die Karte auch für 150 Euro zu haben sein.
  • Einhörnchen 20.06.2008 09:57
    http://www.pcper.com/comments.php?nid=5817
    Offenbar sinds 55nm ...
  • KAOZNAKE 20.06.2008 10:32

    ATI hat jetzt endlich eine GK die so schnell ist wie die letzte Generation von Nvidia von vor 10 Monaten....Na Klasse ATI... Berserkervmax
    Das ist nunmal aer die aktuelle Produktpalette von NVIDIA in diesem Preisbereich. Wenn sie da keine aktuellere Architektur anbieten, ist das wohl kaum ATIs Schuld.


    Hier wird eine HD 4850 hoch gelobt weil sie ein veraltetes Modell (9800 GTX = in der Basis schon zwei Jahre alt!) von nVidia leicht schlägt. Dabei müsste man die HD 4850 doch vergleichen mit der neuen GTX 260 sonst wäre ATI ja schon wieder eine Generation zurück.
    Kann mir das mal bitte wer objektiv begründen? dEM0nsTAr
    Die 98GTX als veraltet (2 Monate draußen) zu bezeichnen, ist nicht ganz korrekt. Richtig, der Ursprung liigt im G80. Genau wie der Ursprung der 4850 in der 2900 (R600) liegt. Du lässt außerdem einen wichtigen Faktor außen vor: Den Preis. Klar kann sich ne 150€ Karte nicht mit der neuen >350€ GTX260 messen. Soll sie auch gar nicht. Anders wäre es, wenn die GTX260 ebenfalls ~160€ kosten würde, dann wären sie im gleichen Preissegment und durchaus zu vergleichen. Denn die Leute die 160€ ausgeben wollen für ne neue Graka, wollen wissen, wer für die 160€ das bessere Paket liefert. Ist zwar schön das ne doppelt so teure Karte besser ist, aber für die Mehrheit unerheblich, denn die Performance für 160€ ist kaum schlechter.

    die leute die hier ne 4850 mit ner 9800gtx(+) vergleichen find ich lustig....ati's neueste schöpfung gegen die 1 oder 2 jahre alte nvidia technik antreten zu lassen...

    wie wärs mit jeweils den topmodellen in den kampf ziehen?...will wohl keiner weils da eh schlecht aussieht...

    da kann dann nurnoch 4870x2 herhalten gegen die gtx280...weils ja normal is ne dual gpu mit ner single gpu zu vergleichen... RediMischa
    Ist eher peinlich für NVIDIA, weil sie momentan nur so "alte" Technik am Start haben, die auch noch bezahlbar ist.
    Wie kannst du bei der 4850 von Topmodell reden und auch noch dieselbe Performance verlangen wie die GTX280? Gehts noch? Dir ist schon klar, das die 280 drei mal! so teuer ist wie die 4850? Du vergleichst auch die Performance eines Golf mit der eines Porsche auf der Rennstrecke? Alles klar...

    Und ja es ist normal, ne dual GPU mit ner Single GPU zu vergleichen, im Prinzip sinds 2x XXX Shader gegen 1x YYY Shader. Ist doch scheißegal wie das organisiert ist. Und dass es funktioniert, zeigt sich an der Tatsache, dass die 98GX2 die GTX280 teilweise alt aussehen lässt.

    Die Karte ist sowas von sinn frei! Warum hat die Karte wieder nur 512MB Vram? Kasmopaya
    Weil die 98GTX(+) mit mehr VRAM die GTX260 absägen würde, 100%. Zumindest in den Auflösungen, die die Mehheit der Leute interessiert. Angeblich gabs die Karten schon auf der Computex, aber NVIDIA hat anscheindend die Produktion nicht erlaubt. Problem solltes keins sein.


    Ihr habt hier alle einen Test der ATI 4850 vor Augen und kennt nichtmal die Spezifikation.
    Ohne Zweifel scheint die Karte ganz gut zu sein, aber solange ich da keine Taktraten, geschweige denn Speicherausstattung (DDR5?) kenne, warte ich mal auf den KOMPLETTEN Test. RoRo59
    Wozu Spezifikation? Die Karte versägt alles unter der 98GTX, inklusive dieser. Wozu brauchst du da Taktraten. Speicherausstattung wird nur bei der 4870(X2) DDR5 beinhalten. Speicherinterface 256bit. Stromverbrauch niedrig, Lautstärke ebenso.

    @Topic: Ich denk auch dass es sich um einen dieshrink handelt, alles andere wär absoluter Unsinn. Insofern kann man sich auch gar nicht beschweren, denn die UVP der 98GTX+ liegt unter der UVP der alten 98GTX (250$-->229$). Ob die jetzt noch gerechtfertigt ist oder nicht, sei mal dahingestellt. Die Preise der alten Karte gehen dahin, wo sie hin gehören, schließlich ist die Performance kaum besser als die der 88GTS. Die 98GTX ohne plus ist im Prinzip ab heute EOL und wird noch abverkauft (sollte auch gut gehen mit dem Namen und Preis wie ne 88GTS (die dann auch noch billiger werden muss lol)). Wenn der Abverkauf durch ist, wird NVIDIA die UVP fürs + auch auf maximal 200€ nach unten korrigieren.
    NVIDIA hat das Problem. das sie momentan nicht nur über die Leistung, sondern auch über die Features verglichen werden, und während sie früher meist Spitzenreiter waren, sind sie jetzt hintendran. Auch wenn DX10.1 nix bringt, viele gehen einfach kein Risiko ein und beim selben Preis entscheiden halt Lappalien wie diese den Kauf. Selber Schuld NVIDIA.

    Von der 98GTX+ wird es natürlich ebenfalls übertaktete Versionen geben, die dann deutlich über den Taktraten der jetzigen OC-Version liegen werden

    Ob das dann noch einer bezahlt ist halt die Frage. Und bei ATI dauerts nimmer lang, bis der shrink auf 45nm kommt. Bloß fraglich, ob sie die aktuelle Architektur dafür hernehmen (ala 4890), oder obs sies direkt mit der neuen Architektur durchziehen (RV870). Ich tipp mal auf zweiteres. Dann bekommt man mehr deutlich mehr Performance im Vergleich zur alten Reihe, als andersrum.