News : PC-Verkäufe: Acer schlägt Dell, auch Apple legt zu

, 67 Kommentare

Im abgelaufenen dritten Quartal hat Acer mit einem Zuwachs von über 25 Prozent im Bereich der weltweiten PC-Verkäufe Dell vom zweiten Platz verdrängt. An der Spitze steht weiterhin Hewlett Packard. Auch HP konnte die Führung weiter ausbauen. Gut sieht es auch für die Plätze vier und fünf, Lenovo und Toshiba, aus.

HP, Acer, Lenovo und Toshiba konnten im abgelaufenen dritten Quartal mehr PCs verkaufen, nur Dell musste einen Rückgang hinnehmen.

PC-Verkäufe weltweit im dritten Quartal nach IDC-Studie
PC-Verkäufe weltweit im dritten Quartal nach IDC-Studie

Die separaten Zahlen für den US-Markt bestätigen die weltweiten Verkaufszahlen, aber der US-amerikanische Markt hat auch immer noch seine Eigenheiten. Dort hat sich Apple als feste Größe in den Top 5 festgesetzt, was das Unternehmen mit geschätzten vier Prozent Anteil am weltweiten Umsatz in der Rangliste noch nicht geschafft hat. Auf dem US-Markt ist Dell neben der neuen Nummer Eins HP immer noch die wichtigste Marke, doch auch dort konnte Acer massiv Boden gut machen. Dell war auch hier der einzige Anbieter, der weniger PCs verkaufen konnte; alle vier Konkurrenten legten teilweise deutlich zu. Die Zuwächse sind laut IDC vor allem durch Notebooks, Netbooks und günstige Komplett-PCs erzielt worden. So konnte der gesamte Markt um etwa zwei Prozent zulegen und auch dem kommenden Quartal sieht man wegen technischer Neuerungen in vielen Bereichen aber vor allem wegen des Starts von Windows 7 optimistisch entgegen.

PC-Verkäufe auf dem US-Markt im dritten Quartal nach IDC-Studie
PC-Verkäufe auf dem US-Markt im dritten Quartal nach IDC-Studie