News : Google Chrome nimmt Apple Safari Marktanteile ab

, 63 Kommentare

Auch auf dem US-Markt, an dem Apple traditionell die höchsten Marktanteile besitzt, muss der Hersteller aus Cupertino eine Schlappe gegen Google einstecken, wenn es um die Browserwahl der US-Bürger geht. Erstmals liegt dort, wie schon im Rest der Welt, Chrome vor Safari.

Chrome hat auch in den USA in kürzester Zeit deutliche Marktanteile erobern können und ist jetzt nach Mozilla Firefox und dem Internet Explorer die Nummer drei. Während Safari in den USA einen hohen Marktanteil von 8,88 Prozent besitzt, liegt er weltweit lediglich bei etwa 4 Prozent – Chrome liegt laut StatCounter weltweit bei 9,4 Prozent und bei 8,97 Prozent in den USA. Dies dürfte unter anderem daran liegen, dass Safari auf lediglich 18 Sprachen beschränkt ist, während Chrome es auf gut drei Mal soviel Lokalisierungen bringt. In weniger als zwei Jahren hat Google so einen großen Konkurrenten geschlagen, der bereits seit 2003 im Browsergeschäft dabei ist.

Die Daten von StatCounter basieren auf 3,6 Milliarden Seitenaufrufen in der Kalenderwoche vom 21. bis 27. Juni 2010, von denen allein 874 Millionen aus den USA kamen.

Diese Zahlen werden einmal mehr von unseren eigenen Analysen bestätigt. Auf ComputerBase liegt Chrome ebenfalls deutlich vor Safari und dürfte binnen kürzester Zeit nahezu doppelt so oft Verwendung finden wie der bereits deutlich länger verfügbare Browser von Apple. Die größten Sprünge in diesem Jahr machte aber, wie bereits mehrfach berichtet, Opera, der sich auf Kosten von IE und Firefox nach Jahren zwischen sieben und acht Prozent mit mehr als 13 Prozent als sehr starke dritte Kraft etabliert hat.