News : OCZ bringt „RevoDrive“-SSD mit 540 MB/s

, 145 Kommentare

Um den Flaschenhals der SATA-Schnittstelle zu umgehen und eine durchweg schnelle Transferleistung zu ermöglichen, hat sich OCZ dazu entschlossen, eine weitere SSD-Serie für den PCI-Express-x4-Slot auf den Markt zu bringen – die „RevoDrive“.

Dank des Einsatzes zweier SandForce-SF-1200-Controller und eines integrierten RAID0-Verbunds werden schnelle 540 MByte pro Sekunde beim Lesen und bis zu 480 MByte/s beim Schreiben erreicht. Die MTBF gibt OCZ mit 2.000.000 Stunden an; für die Stromversorgung ist der PCI-Express-Slot dank einem Energieverbrauch von maximal acht Watt natürlich ausreichend. Die 181 x 22 x 125 mm große Steckkarte ist entweder mit 120 oder 240 GByte MLC-Speicherchips bestückt. Die OCZ „RevoDrive“ sollen zu Preisen von 390 respektive 700 US-Dollar mit drei Jahren Garantie in Kürze verfügbar sein.

OCZ „RevoDrive“