News : Sony Ericsson bringt Xperia X8 mit Android 1.6

, 26 Kommentare

Die Xperia-Reihe von Sony Ericsson umfasst auf Basis von Android neben dem X10 mit 4"-Display aktuell die Modelle X10 mini (pro) mit 2,66"-Display. Die dazwischen klaffende Lücke soll nun vom X8 mit einem kapazitivem 3"-Display (480 x 320 Pixel) geschlossen werden.

Das im Herbst erscheinende Modell setzt vorerst noch auf das betagte Android 1.6. Obwohl Sony Ericsson bereits ankündigte, kurz nach der Veröffentlichung ein entsprechendes Update auf Android 2.1 bereit zustellen, wird das X8 im dritten Quartal mit der Betriebssystemversion September 2009 und der hauseigenen Timescape-Oberfläche ausgeliefert. Das Update auf Android 2.1 wird im Herbst wohl gleichzeitig mit den Aktualisierungen für die X10-Modelle erscheinen – bereits Ende Mai hat Google Android 2.2 veröffentlicht.

Im Inneren des 104 Gramm schweren Xperia X8 werkelt ein 600-MHz-Prozessor. Der interne Speicher ist mit 128 MByte recht knapp bemessen, kann aber per MicroSD-Karte erweitert werden. Für ausreichend Geschwindigkeit beim Surfen mit dem Smartphone sorgen GRPS und EDGE bei GSM sowie HSPA im UMTS-Netz. Netzunabhängig stehen WLAN und Bluetooth zur Verfügung. Eine Kamera auf der Rückseite schließt Fotos mit 3,2 Megapixeln, aGPS unterstützt das Gerät ebenso.

Der Preis des 99 x 54 x 15 mm messenden X8 wird zur Markteinführung bei etwa 220 Euro ohne Laufzeitvertrag liegen.

Des Weiteren kündigt der Joint-Venture-Hersteller heute eine Erweiterung des Portfolios im dritten Quartal um die Modelle Yendo und Cedar an.

Sony Ericsson Yendo
Sony Ericsson Yendo
Sony Ericsson Cedar
Sony Ericsson Cedar

Ersteres entspringt der Walkman-Serie und bietet einen resistiven 2,6"-Touchscreen, für rund 120 Euro. Das Cedar zählt zu den umweltfreundlichen Modellen der Greenhart-Reihe und richtet sich mit seinem Preis von 90 Euro eher an gewöhnliche Handynutzer ohne großartige Featurewünsche.