News : TSMC mit massiver Umsatz- und Gewinnsteigerung

, 9 Kommentare

Die Geschäfte des größten Auftragsfertigers der Welt laufen blendend. Im abgelaufenen dritten Quartal stieg der Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 24,8 Prozent auf 112,25 Milliarden New Taiwan Dollar (NT$), der Gewinn legte gar 53,6 Prozent auf 46,94 Milliarden NT$ zu.

Die Zahlen bestätigen ein Wachstum auch gegenüber dem zweiten Quartal dieses Jahres. Gegenüber diesem drei-Monats-Zeitraum lag die Steigerungsrate noch bei 6,9 Prozent für den Umsatz und 16,5 Prozent beim Gewinn.

Verkäufe an Wafern
Verkäufe an Wafern

Im Zuge der Quartalszahlen gab das Unternehmen auch wieder einen Blick auf die aktuellen Fertigungsstränge. Demnach werden 72 Prozent aller von TSMC gefertigten Produkte in einem Prozess gefertigt, der kleiner als 130 nm ist. Der Bärenanteil liegt mit 29 Prozent an der Gesamtproduktion immer noch bei der 65-nm-Fertigung, da insbesondere in diesen Fabriken die Produktion teilweise deutlich gesteigert wurde. Auch der 40-nm-Prozess verbucht weiter Zuwächse, was den beiden „Gigafabs“ Fab 12 und Fab 14 zu verdanken ist, die ebenfalls mehr Wafer produziert haben.

Umsatz nach Anwendungen
Umsatz nach Anwendungen
Umsatz nach Technologie
Umsatz nach Technologie
Kapazitäten der Werke
Kapazitäten der Werke

Der Ausblick auf das vierte Quartal ist jedoch auch bei TSMC verhalten. Bereits im dritten Quartal spürte man den Rückgang im PC-Geschäft und der allgemeinen Unterhaltungsindustrie, der im vierten Quartal anhalten soll. Allein sei das Geschäft mit Produkten der Telekommunikationsbranche nicht aufzufangen. Deshalb erwartet man Umsätze von etwa 108 Milliarden NT$.