News : Diablo 3: Vierte Schwierigkeitsstufe „Inferno“, Konsolenpläne konkret

, 94 Kommentare

Auf der gerade in Köln stattfindenden Gamescom ist natürlich auch die Spieleschmiede Blizzard vertreten. Im Fokus der Medien steht dabei vor allem die lang ersehnte Fortsetzung der erfolgreichen Rollenspielsaga „Diablo“. Zum kommenden Diablo 3 gibt es nun weitere interessante Informationen.

Zum einen soll es neben den bisherigen Schwierigkeitsgraden „Normal“, „Nightmare“ und „Hell“ noch eine weitere, extrem schwierige Stufe namens „Inferno“ geben. Dies habe Blizzard auf der Gamescom verlauten lassen, wie Kotaku berichtet. Laut Game Director Jay Wilson richte sich „Inferno“ an Spieler, welche das voraussichtlich höchste Heldenlevel von Stufe 60 erreicht haben. Die Monster selbst sollen dann Level 61 oder sogar höher besitzen und es dem Spieler somit sehr schwer machen und eine noch größere Herausforderung bieten. In Diablo 2 lag das höchste Spielerlevel hingegen bei 99 und das der (Boss-)Monster bei 95. Der neue Schwierigkeitsgrad soll zudem mit teils exklusiven Items aufwarten, die es in den anderen Stufen nicht gibt. Jedoch werden diese über die stark kritisierten spielinternen Funktionen zum Kauf und Verkauf von Items wohl ebenfalls zu erwerben sein. Die Items der „Inferno“-Klasse sollen sich außerdem grafisch von anderen Items absetzen. Zudem kann Kotaku mit weiteren Screenshots und Bildern von Items der „Inferno“-Klasse aufwarten:

Diablo 3
Diablo 3
Diablo 3
Diablo 3
Diablo 3
Diablo 3
Diablo 3

Eine weitere Neuigkeit betrifft die schon lange vermutete Umsetzung einer Konsolenversion von Diablo 3. Gegenüber Eurogamer habe Chefdesigner Josh Mosqueira eindeutige Hinweise zu einem solchen Vorhaben geäußert. Die Entwickler seien sehr ernsthaft daran interessiert, das Diablo-3-Erlebnis auf die Konsole zu bringen. Er bestätigte zudem, dass Blizzard dabei sei, ein entsprechendes Team aus Programmierern und Designern für eine Konsolenversion zusammenzustellen. Welche Konsole(n) damit gemeint ist (sind), ist noch unklar, jedoch kamen zuletzt Gerüchte zu einer Portierung für die PlayStation 3 auf.

Wann genau die auf jeden Fall gesetzte PC-Version von Diablo 3 kommen wird, ist nach wie vor unklar. Allerdings wurde eine Beta-Version für das dritte Quartal 2011 angekündigt. Laut Eurogamer sei ihr Start im Laufe des Septembers wahrscheinlich.