11/11 Be Quiet Pure Power CM 630W L8 im Test : Grundsolide 0,6 Kilowatt

, 65 Kommentare

Fazit

Gleich zu Anfang des Fazits lässt sich sagen: wer das Pure Power L8 mit 630 Watt kauft, der macht sicher nichts verkehrt und erhält ein grundsolides Netzteil. Grundsolide schon dank des Innenraums, welcher einen aufgeräumten Eindruck macht und mit bewährten Komponenten bestückt wurde. Der Wechsel zu HEC-Compucase als Hersteller war damit auf alle Fälle eine richtige Entscheidung. Ebenfalls als solide kann man die Messwerte bezeichnen. Alles bewegt sich innerhalb des Rahmens und bei Ripple-&-Noise (vor allem auf +12 V fast schon sensationell gute Werte) sowie der Leistungsfaktorkorrektur kann sich das Netzteil sogar in der Spitzengruppe sehen lassen. Spannungsregulation und Effizienz können dagegen, sowohl im negativen als auch positiven Sinne, keine besondere Aufmerksamkeit erregen. Dabei sollte man jedoch immer ins Kalkül ziehen, dass es sich bei dem getesteten Gerät um ein Netzteil handelt, welches alles andere als die Ziele hat, neue Rekorde zu brechen und sich mit einem Seasonic X-Series zu messen.

Einen weiterer Pluspunkt des Netzteils stellt, wie man dank des Firmennamens auch erwarten musste, die Lautstärke dar. Der hochwertige und hauseigene SilentWings-Lüfter leistet ganze Arbeit und beschert dem Pure Power L8 keine sensationelle, aber sehr angenehme Geräuschkulisse.

Alles in Allem hat Be Quiet mit der Neuauflage des Pure Powers ein gelungenes Produkt auf den Markt gebracht, das ein sehr überzeugendes Gesamtpaket bietet. Der aktuelle Preis der hier getesteten Variante liegt bei knapp 78 Euro und ist damit trotz Kabelmanagement unter dem des Konkurrenten ErPro aus dem Hause Enermax angesiedelt. Im Vergleich zum ebenfalls bei HEC-Compucase hergestellten A660 von Cougar muss man für das neue Pure Power 8 Euro mehr auf den Tisch legen, dafür kann das A660 weder einen teuren Lüfter noch das erwähnte Kabelmanagement bieten. Der Preis des Be-Quiet-Sprosses ist also keine Granate, aber durchaus gerechtfertigt. Aus diesem Grund hat das Pure Power L8 für den verlangten Preis unsere Empfehlung verdient. 80Plus-Silber, -Gold oder gar -Platin erhält der geneigte Käufer hier allerdings nicht.

Empfehlung 10/2011
Empfehlung 10/2011

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.