HTC Radar im Test : Smartphone mit Windows Phone 7 „Mango“

, 36 Kommentare
HTC Radar im Test: Smartphone mit Windows Phone 7 „Mango“

Nach der Präsentation von Windows Phone 7 „Mango“ haben die ersten Hersteller die zweite Generation der Smartphones mit Microsofts Mobilbetriebssystem vorgestellt und teilweise auch schon auf den Markt gebracht. Darunter ist natürlich auch HTC, nach eigenen Angaben Marktführer bei WP7-Handys.

Während man vor rund einem Jahr zum Start der neuen Plattform noch mehrere verschiedene, sich nur leicht voneinander unterscheidende, Windows-Phone-7-Geräte vorstellte, konzentriert man sich zumindest derzeit mit je einem Gerät auf die Ober- und Mittelklasse. Während das Titan mit seinem 4,7 Zoll großen Display, dem 16 Gigabyte fassenden Speicher und der Acht-Megapixel-Kamera anspruchsvollste Kunden finden soll, zielt man mit dem Radar auf das immer wichtiger werdende Segment darunter.

Wie groß der Unterschied zwischen beiden Modellen wirklich und ob das Radar eventuell die bessere Wahl ist, soll unser Kurztest klären.

Spezifikationen & Lieferumfang

HTC Radar
Typ: Bartype
OS: Windows Phone 7.5 (Mango)
Display:
(Auflösung)
3,8", S-LCD
480 × 800 Pixel
Display-Art: Touchscreen, kapazitiv
Bedienung: Touch, Knopfreihe
CPU / Chip: Single-Core, 1 GHz (Qualcomm MSM8255)
Arbeitsspeicher: 512 MByte
Speicher: 8 GByte, ca. 6 GByte verfügbar
Verbindungen: GPRS/EDGE/UMTS/HSPA/WLAN/Bluetooth
Standards / Besonderheiten: HSPA (bis zu 5,76 Mbit/s Up-, bis zu 14,4 Mbit/s Download), WLAN 802.11 b/g/n, Bluetooth 2.1
Kamera: 5 Megapixel, LED-Blitz, 1,3-MP-Frontkamera, Videoaufnahme in bis zu 720p
Akku (mAh): 1.520
Abmessung: 120,5 × 61,5 × 10,9 mm
Gewicht: 137 Gramm
Audio: .m4a, .m4b, .mp3, .wma (Windows Media Audio 9)
Video: .3gp, .3g2, .mp4, .m4v, .mbr, .wmv
SAR-Wert: Unbekannt
Lieferumfang: Kopfhörer, USB-Kabel, Ladegerät

Auf der nächsten Seite: Radar im Überblick