News : „Extended Support“ für Windows 7 und Vista ausgeweitet

, 69 Kommentare

Kurz vor dem Ende des fünfjährigen „Mainstream Supports“ für Windows Vista am 10. April hat Microsoft den Support-Zeitraum der Consumer-Varianten von Windows Vista und Windows 7 auf zehn Jahre verdoppelt. Bislang waren diese lediglich für den fünfjährigen Mainstream Support qualifiziert.

Dieser umfasst neben Sicherheitsupdates auch Funktions- und Designänderungen, Hotfixes sowie kostenpflichtigen und einen kostenlosen Support. Neu für die Consumer-Varianten von Windows Vista und Windows 7 ist der bereits von den Business-Varianten sowie Windows XP bekannte „Extended Support“ von ebenfalls fünf Jahren. In diesem Zeitraum wird das Betriebssystem allerdings nur noch mit Sicherheitsupdates versorgt, neue Funktionen werden hingegen nicht mehr geboten. Vista-Nutzer werden somit bis 2017 mit Sicherheitsupdates versorgt, Windows-7-Nutzer sogar bis 2020. Voraussetzung dafür ist allerdings, das man das jeweils aktuelle Service Pack installiert hat. Weiterhin mit Sicherheitsupdates versorgt wird auch das mittlerweile recht betagte Windows XP mit dem Service Pack 3. Der Extended Support des Betriebssystems endet im April 2014.