News : Cooler Master stellt Full-Tower CM Storm Stryker vor

, 48 Kommentare

Der Hardware-Hersteller Cooler Master stellt basierend auf dem CM Storm Trooper das neue Gehäuse CM Storm Stryker vor. Neben den offensichtlichen Parallelen der beiden Gehäuse, bietet das Storm Stryker unter anderem ein großes Fenster an der linken Seitenwand und eine weiße Innen- sowie Außenlackierung.

Am Design von Front, Frontpanel und Top-Cover hat sich hingegen zum Vorgängermodell nichts weiter verändert. Das Grundgerüst, also auch die Baumaße des Strykers (Produktseite) sind ebenfalls identisch mit denen des Troopers. Erneut fällt hier der stabile gummierte Tragegriff auf, der für Mobilität sorgen soll. Auch wieder vorhanden sind die durch Knopfdruck zu bedienende Lüftersteuerung, die Dockingstation für 2,5"-Geräte und die üblichen diversen Frontpanel-Anschlüsse, die auch schon beim Trooper wohlhabend positioniert waren. An gleicher Stelle lässt sich auch hier wieder die LED-Beleuchtung der beiden hinter der Front befindlichen 120-mm-Lüfter regeln. Ebenfalls zur Standard-Ausstattung gehören zahlreiche Staubfilter, die beim Stryker am Boden und an der Oberseite in einer Arretierung gehalten werden und einfach zugänglich sind. Mittlerweile genauso typisch ist der separate Staubfilter für das Netzteil.

CoolerMaster CM Storm Stryker

Neu hingegen ist die weiße Außen- und Innenlackierung. Zusammen mit dem schwarzen Mesh, den dahinter liegenden weißen LED-Lüftern und den kleinen schwarz gehaltenen Elementen entsteht außen wie auch innen ein ansprechender schwarz-weiß-Kontrast, der immer moderner zu werden scheint. Das sechseckige Window nimmt circa die Hälfte der linken Seitenwand für sich in Anspruch und ermöglicht umfangreiche Möglichkeiten für interne Lichtspielereien. Rechts vom Sichtfenster befindet sich luftdurchlässiges Mesh, sodass die dahinter liegenden Lüfter die Datenträger zuverlässig kühlen können. Die Festplattenkäfige sind modular und lassen sich drehen oder entfernen. Durch letzteres werden Grafikkarten bis zu einer Länge von 322 mm unterstützt. Im direkten Vergleich zum Trooper fallen beim Stryker sonst keine weiteren Neuerungen auf.

In unserem Preisvergleich ist das CM Storm Stryker für knapp 150 Euro lieferbar.

Spezifikationen – CM Storm Stryker
Farbe Weiß
Abmessungen 250 × 605,6 × 578,5 mm (B × H × T)
Gewicht (Netto) 13,7 kg
Mainboard-Typ Micro-ATX, ATX, XL-ATX
Material Stahlgehäuse, Front: Mesh/Plastik
5,25"-Einschübe 9
3,5"-Einschübe 8 (anstelle der 5,25"-Einschübe)
2,5"-Festplattenplätze 13 (anstelle der 5,25"-Einschübe)
Erweiterungssteckplätze 9+1
Max. CPU-Kühler-Höhe 186 mm
Max. Grafikkartenlänge 322 mm
I/O Panel 2× USB 3.0 (intern), 2× USB 2.0, eSATA, Audio-Ein- und -Ausgang
Kühlmöglichkeiten Front : 2× 120 mm, 1.200 U/min
Oben: 200 mm, 1.000 U/min (alternativ 2 x 120 / 140 mm)
Hinten: 140 mm, 1.200 U/min (alternativ 120 mm)
Seite: 2× 120 mm (optional)
Boden: 2× 120 mm (optional)