News : Amazon übernimmt 3D-Kartenanbieter UpNext

, 7 Kommentare

Nach Apple wird auch Amazon in das Geschäft mit Kartendiensten einsteigen. Wie GigaOM berichtet, hat der Online-Händler den in New York beheimateten 3D-Kartenanbieter UpNext übernommen. Damit dürften künftige Geräte aus eigenem Hause erstmals mit einer entsprechenden Applikation sowie einem GPS-Modul ausgeliefert werden.

Bislang fehlt beides, was insbesondere beim Kindle Fire einen Nachteil im Vergleich zur Konkurrenz darstellt. Nutzer müssen so auf Programme auf entsprechende Dienste via Browser zurückgreifen oder Applikationen aus Amazons eigenem App Store herunterladen. In diesem steht die von UpNext entwickelte Kartenanwendungen „UpNext HD Maps“ bereits seit geraumer Zeit zur Verfügung.

UpNext HD Maps
UpNext HD Maps

Spezialisiert hat sich das 2007 gegründete Unternehmen auf die Entwicklung räumlicher Karten sowie die Integration zahlreicher Zusatzfunktionen in diese. Allerdings ist das Kartenmaterial derzeit auf 50 Städte beschränkt, für lediglich 23 der 50 Städte steht zudem detailliertes Material zur Verfügung. Die vier UpNext-Gründer und einzigen Mitarbeiter werden den Angaben zufolge ihre Arbeit in Amazons Zentrale in Seattle fortführen. Aussagen zur weiteren Entwicklung der Anwendungen fehlen ebenso wie konkrete Informationen zum Kaufpreis.