Lenovo X230 im Test : Dem ThinkPad nicht würdig

, 199 Kommentare
Lenovo X230 im Test: Dem ThinkPad nicht würdig

Glaubt man der Werbung, sind Ultrabooks die ideale Lösung für jeden – flach, leicht, schick. Doch die im Trend liegenden Mobilrechner kommen mit einigen Nachteilen daher, wechselbare Akkus und optische Laufwerke sind beispielsweise nur sehr selten anzutreffen. Kurz gesagt: Wer sein Notebook nicht nur im Wohnzimmer oder Café nutzen will oder muss, ist noch immer auf eine andere Gerätekategorie angewiesen: das Arbeits-Notebook. Dieses bietet in der Regel die verschiedensten, teils mittlerweile exotisch anmutende Anschlüsse, ein mehr oder minder robustes Gehäuse sowie die verschiedensten Optionen, um es den eigenen Bedürfnissen anzupassen.

Einer der bekanntesten und populärsten Vertreter dieser Fraktion war sicherlich das Lenovo ThinkPad X220. Mitte vergangenen Jahres auf den Markt gekommen, konnte es viele Anhänger finden, nicht zuletzt aufgrund des breiten möglichen Einsatzspektrums. Seit einigen Wochen nun ist der Nachfolger, das X230, erhältlich. Im Rahmen einer umfassenden Portfolioauffrischung hat Lenovo dem neuen Modell nicht nur die aktuellen Ivy-Bridge-CPUs und -Chipsätze spendiert, sondern auch teils behutsame, teils für einige deutliche Veränderungen vorgenommen.

Am eigentlichen Einsatzgebiet hat sich hingegen nichts geändert: Auch das neue Modell soll vor allem diejenigen ansprechen, die unterwegs mehr als nur ein flaches Ultrabook benötigen. Doch geht das Konzept heute noch auf? Und hat man aus den Schwächen, die das ThinkPad X220 unbestritten hatte, gelernt? Dies und mehr soll unser Test klären.

Wir danken Cyberport für die freundliche Teststellung. Das hier getestete Lenovo ThinkPad X230 ist dort für derzeit 1.292 Euro erhältlich.

Lieferumfang & Garantie

Sehr übersichtlich fällt der Lieferumfang des X230 aus. Denn neben den üblichen Kurzanleitungen und Garantiebedingungen befindet sich lediglich das Netzteil im Karton.

Der Verpackungsinhalt auf einen Blick:

  • Lenovo ThinkPad X230
  • externes Netzteil, zweiteilig; Ausgangsspannung: 20,0 Volt, 3,25 Ampere
  • Kurzanleitung und Garantiebedingungen

Eine dreijährige Herstellergarantie ist neben der gesetzlichen Gewährleistung inklusive.

Software

Lenovo liefert das X230 mit Windows 7 Professional (64 Bit) aus. Darüber hinaus befinden sich unter anderem Norton Internet Security, einige eigene System-Tools und eine Testversion von Microsoft Office 2010 auf der Festplatte.

Verwendete Treiberversionen
Lenovo X230
BIOS G2ET31WW (1.11)
Intel HD 4000 8.15.10.2696

Auf der nächsten Seite: Technik im Detail