News : CyanogenMod erscheint auch für das Samsung Galaxy S4

, 19 Kommentare

Ende März sah es noch so aus, als wenn Samsungs neues Flaggschiff, das Galaxy S4, nicht in die Reihen der Geräte mit dem alternativen Android-Software CyanogenMod aufgenommen werden würde. Mittlerweile gibt es erste Hinweise dafür, dass Benutzer des Smartphones in naher Zukunft doch nicht nur auf Samsung angewiesen sein werden.

Damals hatte das „Team Hacksung“, welches sich maßgeblich für die Portierung von CyanogenMod auf die Geräte Galaxy SII, Galaxy Note, Galaxy SIII und Galaxy Note 2 verantwortlich zeichnete, noch angekündigt, weder ein Galaxy S4 zu kaufen noch in einer anderen Form für dieses zu entwickeln. Diese Äußerung stieß bei zukünftigen S4-Besitzern auf wenig Gegenliebe.

Mittlerweile scheinen die Entwickler ihre Meinung geändert zu haben, denn jetzt wurde von Steve Kondik alias „Cyanogen“ auf Google+ der Kommentar „Definitely not supporting the S4“ mit einem dazugehörigen Screenshot veröffentlicht. Auf diesem ist deutlich zu erkennen, dass das Team an einer Version für das Galaxy S4 arbeitet – vermutlich sogar schon seit etwas längerer Zeit. Es handelt sich hierbei zwar um die US-Variante für Geräte des Anbieters T-Mobile USA, eine Portierung zu anderen, insbesondere europäischen Geräten sollte aber kein Problem darstellen, da auch in den USA das Galaxy S4 mit einem Snapdragon 600 ausgestattet ist. Beim Galaxy S III konnten hiesige Nutzer nicht von der amerikanischen Modding-Community profitieren, da die US-Version mit einem Dual-Core-Chipsatz vom Typ MSM 8260A gefertigt wurde, in Europa beziehungsweise in der internationalen Version verwendete Samsung hingegen einen Exynos-4412-Quad-Core-SoC.

CyanogenMod für das Galaxy S4
CyanogenMod für das Galaxy S4 (Bild: Steve Kondik)

Bis CyanogenMod auch für das Galaxy S4 reif für den täglichen Gebrauch ist wird aber noch einige Zeit ins Land gehen.