News : Microsoft entfernt Facebook-Apps aus WP-Store

, 41 Kommentare

Nachdem Google bereits vor ein paar Tagen Microsoft aufgefordert hat, die vom Unternehmen aus Redmond eigens erstellte YouTube-Applikation aus dem Windows-Phone-Store zu entfernen, verlangte Anfang des Monats auch Facebook das Löschen diverser inoffizieller Facebook-Clients. Dieser Bitte ist Microsoft nun nachgekommen.

Dies ging aus einem Schreiben des Anbieters des sozialen Netzwerkes an Microsoft hervor. Facebook störte sich diesem zufolge an der mittlerweile völlig unüberschaubaren Anzahl an Facebook-Clients und sah zudem gleichzeitig seine Markenrechte verletzt. Dies dürfte auch nachvollziehbar sein, denn die meisten der über 40 angegebenen Applikationen beinhalten in Ihrem App-Namen den Namen des Unternehmens aus Kalifornien. Des Weiteren sollen viele dieser Anwendungen lediglich Wrapper der offiziellen Facebook-Webseite sein, welche im Windows-Store wiederum als vollwertige Applikationen verkauft wurden.

Der Bitte Facebooks ist das Unternehmen aus Redmond nun in den letzten Tagen nachgekommen. So sollen die meisten der angegebenen Applikationen mittlerweile auch aus dem eigenen Store entfernt worden sein und sind somit nicht länger verfügbar, Anbieter dreier Applikationen haben ihre Anwendungen in der Zwischenzeit umbenannt. Die von Microsoft selbst angebotene Applikation von Facebook war von der Löschanfrage nicht betroffen.

Facebook verlangt die Löschung mehrerer Applikationen aus dem Windows-Phone-Store
Facebook verlangt die Löschung mehrerer Applikationen aus dem Windows-Phone-Store