8/8 Enermax Revolution X't 530 Watt im Test : Günstiger dank Fremdfertigung

, 36 Kommentare

Fazit

Während uns die Sparversion des Mittelklasse-Modells in Form des Triathlor Eco nicht überzeugen konnte, macht das Revolution X't einen weit besseren Eindruck. Im Vergleich zum teureren Vorgänger in Form des Revolution87+, dessen Vergleichswerte uns aus einer eigenen Messreihe vorliegen, sind die Leistungswerte sogar etwas besser. Die einzige Änderung, die wir kritisch hinterfragen, ist der Schritt zum Single-Rail-Design. Abgesehen davon ist das Revolution X't ein überzeugendes Netzteil, dessen Preis von derzeit rund 83 Euro angemessen ist.

Enermax Revolution X't 530
Enermax Revolution X't 530

Die Messwerte an der Chroma zeigen: Enermax hält beim Revolution X't die eigenen Versprechen ein und liefert solide Oberklasse. Egal, ob Wirkungsgrad, Restwelligkeit oder Spannungsregulation, die Sparversion des Revolution87+ erreicht konsequent gute Werte. Natürlich gibt es Spannungswandler mit noch besseren Resultaten, diese weisen jedoch höhere Anschaffungskosten auf. Auch bei der Lautstärke macht die Neuauflage eine gute Figur: Leise und in fast allen Rechnern unauffällig verrichtet das Gold-Netzteil seinen Dienst.

Lediglich bei der Bestückung müssen wir im Vergleich zum teureren Vorgänger Einsparungen vermerken: Die jetzt verwendeten CapXon- und Teapo-Elektrolytkondensatoren auf der Sekundärseite sind zwar solide Mittelklasse, ältere Enermax-Netzteile nutzten aber meist durchwegs erstklassige Produkte. Im Allgemeinen halten wir den Einsatz von Mittelklasse-Kondensatoren in aktiv gekühlten Netzteilen dieser Preisklasse für akzeptabel – die fünfjährige Herstellergarantie trägt darüber hinaus zur Beruhigung bei. Unverständlich bleibt für uns hingegen die Entscheidung, einen Sicherungschip einzusetzen, der den Überstromschutz OCP nicht unterstützt. Sicher: Fälle, in denen der Überstromschutz eingreifen muss und der Überlastschutz nicht rechtzeitig greift, sind sehr selten, trotzdem sind Schutzschaltungen aus unserer Sicht die schlechteste Stelle für Sparmaßnahmen. Schlussendlich kostet nur der fehlende Überstromschutz das Netzteil die pauschale ComputerBase-Empfehlung.

Wer ein modulares Netzteil mit 80Plus-Gold-Effizienz sucht, erhält mit dem Enermax Revolution X't ein sehr interessantes Produkt. Weniger geräuschempfindliche Nutzer kaufen das Sea Sonic G-550, das bei der Kondensatorenbestückung überlegen ist. Silent-Enthusiasten kommen derzeit hingegen nicht am be quiet! Straight Power E9 CM vorbei, dessen Spannungsregulation allerdings bei asymmetrischen Lasten weit schlechter ist. Für besonders anspruchsvolle Anwender und einen größeren Geldbeutel können wir alternativ auch das Enermax Platimax und be quiet! Dark Power Pro P10 empfehlen. Wer sich jedoch mit normaler Oberklasse zufriedengibt und auf den – bei den vier Alternativen vorhandenen – Überstromschutz verzichtet, kann beim Revolution X't sparen.

Enermax Revolution X't 530W
Produktgruppe Netzteile, 25.04.2014
  • Effizienz+
  • Weitere Messwerte+
  • Anschlüsse+
  • Verarbeitung+
  • ElektronikO
  • Kühlkonzept und Lautstärke+
  • hoher Wirkungsgrad
  • gute Spannungsregulation
  • problemlose Messwerte
  • fünf Jahre Garantie
  • fairer Preis
  • leise
  • kein Überstromschutz

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.