8/8 Cooler Master VS-Series V450S im Test : Preis-Leistung überzeugt

, 67 Kommentare

Fazit

Cooler Masters Ankündigung, die High-End-Serie der V-Netzteile nach unten abzurunden, trifft zu: Das V450S kann bezüglich Spannungsregulation, Restwelligkeit und Effizienz voll und ganz überzeugen. Besonders loben möchten wir an dieser Stelle den Wirkungsgrad bei geringer Last: Über 80 Prozent bei nur 25 Watt Belastung sind auch für schwächere Netzteile überwiegend unerreichbar. Dass der Hersteller im Vergleich zur V-Serie eine völlig andere Basis des Auftragsfertigers Enhance einsetzt, ist bezüglich der elektrischen Leistungswerte keinesfalls nachteilig.

Cooler Master V450S – Oberseite
Cooler Master V450S – Oberseite

Bei der detaillierten Analyse der Technik können wir das Vorhandensein aller Schutzschaltungen bestätigen. Die Entscheidung für den Verzicht auf die getrennte Absicherung mehrerer +12-Volt-Schienen ist aus unserer Sicht zwar grundsätzlich nachteilig, in der 450-Watt-Klasse allerdings kein Ausschlusskriterium. In diesem Leistungsbereich reagieren Überlastschutz und Überstromschutz auch ohne Multi-Rail-Technik in fast allen denkbaren Fällen ausreichend schnell. Bei den Kondensatoren setzt Cooler Master auf solide Mittelklasse und unterstreicht die eigene Zuversicht bezüglich der Lebensdauer mit fünf Jahren Garantie.

Die pauschale Empfehlung verhindert schlussendlich nur der Lüfter. Einfache Gleitlagerlüfter sind aufgrund ihrer begrenzten Lebensdauer in hochwertigen Netzteilen eine relevante Ausfallursache, das Exemplar in unserem V450S rattert zudem bereits im Auslieferungszustand. Wer bezüglich Lüfterlagergeräuschen hingegen unempfindlich ist und im Zweifelsfall auf die fünfjährige Garantiezeit vertraut, erhält für knapp 70 Euro ein Netzteil, das bezüglich seiner elektrischen Performance in der ersten Liga spielt.

Cooler Master VS-Series V450S 450W
Produktgruppe Netzteile, 03.06.2014
  • Effizienz++
  • Weitere Messwerte++
  • Anschlüsse+
  • VerarbeitungO
  • Elektronik+
  • Kühlkonzept und LautstärkeO
  • sehr hohe Effizienz
  • hohe Effizienz bei sehr geringer Last
  • überzeugende Messwerte
  • leise
  • ratternder Gleitlager-Lüfter
  • Kabelummantelungen nicht blickdicht

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.