Browser : Google schließt zwölf Sicherheitslücken in Chrome

, 12 Kommentare
Browser: Google schließt zwölf Sicherheitslücken in Chrome

Google hat ein Chrome-Browser-Update für Linux, Windows, OS X sowie den mobilen Versionen für Android und iOS veröffentlicht. Die neue Version 36.0.1985.143 schließt zwölf Sicherheitslücken, von denen einige als kritisch anzusehen sind.

Google selbst gibt nur zu zwei Lücken Auskunft: So wird mit der Aktualisierung eine Lücke im SPDY-Protokoll geschlossen, das den Seitenaufbau durch Multiplexen der Übertragungen beschleunigt indem mehrere Datenströme parallel über eine TCP-Verbindung übertragen werden. Darüber hinaus wird ein Use-after-free im Websocket unterbunden. Mit den gefundenen Schwachstellen war es Angreifern möglich, per Fernzugriff auf Chrome zuzugreifen und über diese Änderungen am Betriebssystem vornehmen zu können. Google rät daher dringend das Update einzuspielen.

Neben Fehlerbereinigungen und höherer Stabilität gleicht die in der vierten Version eingeführte Funktion zur Synchronisation von Lesezeichen nun zusätzlich weitere Einstellungen wie Themes, Startseite, Sprache oder Schrift ab.

Das Update auf Version 36.0.1985.143 steht ab sofort für Linux, Windows und OS X zum Download sowie für die mobilen Versionen von Android und iOS in den entsprechenden Stores bereit.