Samsung Galaxy Note 4 : Ab 17. Oktober für 770 Euro in Deutschland

, 105 Kommentare
Samsung Galaxy Note 4: Ab 17. Oktober für 770 Euro in Deutschland

Zur Vorstellung auf der IFA 2014 hatte Samsung für das Galaxy Note 4 einen Veröffentlichungstermin für Oktober in Aussicht gestellt und blieb einen Preis schuldig. Beides wurde vom Unternehmen nun konkretisiert.

Demnach erscheint das Galaxy Note 4 am 17. Oktober 2014 in Deutschland und somit etwas früher als mit „Ende Oktober“ zuletzt für 140 Länder von Samsung angekündigt. Die offizielle Preisempfehlung, die Samsung inzwischen auf der offiziellen Produktseite nennt, liegt mit 769 Euro allerdings höher als erste Listungen im Preisvergleich mit 700 Euro vermuten ließen. Während Media Markt, Saturn und Amazon das Smartphone nun erst für 769 Euro und somit dem UVP listen, führen andere Händler es weiterhin bereits ab 695 Euro.

Samsung Galaxy Note 4 Trailer

In Südkorea ist das Galaxy Note 4 bereits seit Ende September erhältlich. Auf erste Meldungen von Käufern, wonach der Spalt zwischen Gehäuse und Display so groß ausfalle, dass problemlos eine Visitenkarte dazwischen gesteckt werden könne – im Internet schnell als „Gapgate“ bezeichnet –, reagierte Samsung inzwischen mit der Aussage, dass dies weder die Qualität noch Funktionalität beeinträchtige. Darüber hinaus erläutert Samsung im Handbuch zum Galaxy Note 4, wie unter anderem Android Central und Golem berichten: „Diese Lücke ist ein wichtiges Herstellungsmerkmal. Einige Teile bewegen sich möglicherweise ganz leicht oder vibrieren.“ Warum diese Lücke zwischen Display und Gehäuse zwingend notwendig ist, erläutert Samsung bislang jedoch nicht.