5/5 GeForce GTX 960 im Test : Acht Partnerkarten von Asus bis Palit im Vergleich

, 180 Kommentare

Fazit

Die niedrigere Leistungsaufnahme macht es Herstellern leichter, die GeForce GTX 960 effizient zu kühlen. Entsprechend gut fällt das Angebot am Markt im Schnitt aus. Trotzdem sollten Kunden nicht blind zugreifen. Einige Modelle sind sehr gut, vom Referenzdesign sollte hingegen Abstand genommen werden.

Platz 1: MSI GeForce GTX 960 Gaming 2G
Bereits zur Präsentation der GeForce GTX 960 erwies sich die Variante von MSI als bestes von ComputerBase getestetes Modell und daran ändert sich auch im Vergleich mit vier weiteren Partnerkarten nichts. Das Kühlsystem arbeitet selbst unter Last fast unhörbar, die niedrige Leistungsaufnahme trägt dazu bei. Die Grafikkarte taktet dafür zwar niedriger als die schnellsten Modelle im Test, im Alltag fällt der Unterschied aber nicht ins Gewicht. Mit 212 Euro liegt die MSI GeForce GTX 960 Gaming 2G im oberen Mittelfeld.

Platz 2: Palit GeForce GTX 960 Super JetStream
Den zweiten Platz erklimmt die Palit GeForce GTX 960 Super JetStream. Bei der Leistung liegt dieses Modell in der Spitzengruppe, und dennoch hält sich die Leistungsaufnahme in Grenzen. Sehr gut fällt vor diesem Hintergrund das Kühlsystem aus, das sich der Leistung der Version von MSI nur knapp geschlagen geben muss. Mit ebenfalls 212 Euro liegt auch die Palit GeForce GTX 960 Super JetStream preislich im oberen Mittelfeld.

Platz 3: Zotac GeForce GTX 960 AMP!
Der Wettstreit um den dritten Platz im Test war eng, gewonnen hat schlussendlich die Zotac GeForce GTX 960 AMP!. Aufgrund der Bauform eignet sich dieses Modell auch für kleine Gehäuse, die niedrige Leistungsaufnahme trägt dazu bei. Das Kühlsystem arbeitet leise, besitzt allerdings wenig Reserven. Die Zotac GeForce GTX 960 AMP! wechselt ab 213 Euro den Besitzer.

Weitere gute Karten und das günstige Referenzdesign
Ebenfalls keine schlechte Wahl sind die EVGA GeForce GTX 960 SuperSC, die Inno3D iChill GeForce GTX 960 X3 Air Boss sowie die Gainward GeForce GTX 960 Phantom. Wer diese Modelle kauft, macht nichts falsch. Wie bei GeForce GTX 970 und GTX 980 fällt der Abstand der Variante von Asus zum Rest der Konkurrenz hingegen überraschend deutlich aus. Die GeForce GTX 960 Strix ist keine schlechte Grafikkarte, die Konkurrenz aber besser.

Tatsächlich nicht empfehlenswert sind die Karten mit dem Referenz-Kühlsystem wie die Palit GeForce GTX 960 OC. Die Grafikkarten sind zwar um rund zehn Prozent günstiger als die angepassten Varianten, das Kühlsystem allerdings deutlich schlechter. Nur wer in seinem System auf ein Kühlsystem angewiesen ist, das die warme Abluft sofort aus dem Gehäuse transportiert, sollte mit der Anschaffung liebäugeln.

Wer die GeForce GTX 960 besser gegen die Konkurrenzmodelle von AMD und Nvidia selbst einordnen möchte, dem ist ein Blick in den ersten ComputerBase-Test zu der Grafikkarte empfohlen.

MSI GeForce GTX 960 Gaming 2G OC
Produktgruppe Grafikkarten, 22.01.2015
  • Leistung Spiele+
  • GPU-Computing DC/OCL+
  • Bildqualität Features++
  • Lautstärke 2D/3D++ / ++
  • Verbrauch 2D/3D+ / +
  • Schnell genug für 1.920 × 1.080
  • meistens AA/AF möglich
  • lautloser Desktop-Betrieb
  • sehr leise unter Last
  • relativ niedrige Leistungsaufnahme unter Windows
  • niedrige Leistungsaufnahme unter Last
  • 2.048 MB Speicher wenig für zukünftige Spiele
Palit GeForce GTX 960 Super JetStream
Produktgruppe Grafikkarten, 22.01.2015
  • Leistung Spiele+
  • GPU-Computing DC/OCL+
  • Bildqualität Features++
  • Lautstärke 2D/3D++ / ++
  • Verbrauch 2D/3D+ / +
  • Schnell genug für 1.920 × 1.080
  • meistens AA/AF möglich
  • lautloser Desktop-Betrieb
  • sehr leise unter Last
  • relativ niedrige Leistungsaufnahme unter Windows
  • niedrige Leistungsaufnahme unter Last
  • 2.048 MB Speicher wenig für zukünftige Spiele
Zotac GeForce GTX 960 AMP!
Produktgruppe Grafikkarten, 06.02.2015
  • Leistung Spiele+
  • GPU-Computing DC/OCL+
  • Bildqualität Features++
  • Lautstärke 2D/3D++ / +
  • Verbrauch 2D/3D+ / +
  • Schnell genug für 1.920 × 1.080
  • meistens AA/AF möglich
  • lautloser Desktop-Betrieb
  • sehr leise unter Last
  • relativ niedrige Leistungsaufnahme unter Windows
  • niedrige Leistungsaufnahme unter Last
  • 2.048 MB Speicher wenig für zukünftige Spiele
  • Kühlsystem arbeitet am Limit

Garantie

So lange bieten die Hersteller Garantie
Hersteller Zeitraum Optional verlängerbar Abwicklung
Asus 3 Jahre - Händler
EVGA 3 Jahre 5 Jahre
gegen Aufpreis
Händler + Hersteller
Gainward 2 Jahre - Händler
Inno3D 3 Jahre - Händler
MSI 3 Jahre - Händler
Palit 2 Jahre - Händler
Zotac 3 Jahre 5 Jahre
bei Registrierung
Händler + Hersteller

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.