6/8 350-Watt-Netzteile im Test : Ein ganzes Testfeld patzt bei den Schutzschaltungen

, 141 Kommentare

Spannungsregulation

Die gruppenregulierten Plattformen aller getesteten Netzteile sorgen bei der Spannungsregulation nicht für Begeisterung. Während die Netzteile von Super Flower und Sea Sonic deutlich besser mit Crossloads und hoher Belastung zurecht kommen, reizen insbesondere die günstigeren Netzteile den Bereich innerhalb der ATX-Norm komplett aus. Corsair und Xilence übertreten die Vorgaben im Bereich der 5-Volt-Spannung sogar. Probleme sind jedoch nicht zu erwarten, extrem hohe Belastungen sollten angesichts der katastrophalen Ergebnisse im Schutzschaltungstest ohnehin vermieden werden.

Restwelligkeit

Wer bei den Billigheimern von LC-Power und Xilence extrem hohe Werte hinsichtlich der Restwelligkeit erwartet hatte, wird wiederum enttäuscht. Sämtliche Netzteile liegen in allen Belastungsszenarien weit innerhalb der Toleranz, auch Crossloads bringen keine Probleme. Als Spitzenreiter kann sich Corsair behaupten, die technische Plattform vom Auftragsfertiger CWT konnte in dieser Form bereits im Cooler Master B500 v2 und im Thermaltake Hamburg überzeugen.

Auf der nächsten Seite: Lautstärke