Google Now : Assistent erhält Zugriff auf SMS-Funktion

, 4 Kommentare
Google Now: Assistent erhält Zugriff auf SMS-Funktion
Bild: Google

Bisher konnte Google Now lediglich auf Nachrichten in Form von E-Mails zugreifen, um diese in den Suchergebnissen anzeigen und vorlesen zu lassen – sofern GMail als Client Verwendung fand. Mittlerweile hat Google diese Möglichkeit auf SMS-Textnachrichten erweitert – wenn auch nur in englischer Sprache.

Über den Sprachbefehl „OK Google, show me my last messages“ werden zunächst die letzten fünf empfangenen Nachrichten in einer eigenen Karte samt Absender, komplettem Text sowie Zustellzeitpunkt angezeigt. Ein Beantworten der Nachricht direkt aus der Karte heraus ist ebenfalls möglich.

Während die Karte angezeigt wird, fragt Google Now über die Sprachausgabe, ob die jeweilige Nachricht vorgelesen oder ob zur nächsten Nachricht gesprungen werden soll. Dies geschieht mit den Sprachanweisungen „Hear it“ und „Skip it“. Wurde eine Nachricht vorgelesen, fragt der Assistent, ob der Nutzer die Mitteilung noch einmal hören oder zur nächsten Nachricht springen möchte.

Vorlesefunktion von SMS unter Google Now
Vorlesefunktion von SMS unter Google Now (Bild: Android Police)

Die Neuerungen wurde von Google bisher nicht offensiv nach außen kommuniziert. Auf Reddit gibt es bezüglich der neuen Funktion unterschiedliche Aussagen von Nutzern: Manche berichten darüber, diese Funktion bereits seit einiger Zeit nutzen zu können, andere erst seit ein paar Tagen und manche Nutzer haben die neue Funktion bisher noch gar nicht erhalten. Zudem ist das Vorlesen bisher ausschließlich auf SMS beschränkt, denn auch wenn Google Now bereits seit einigen Wochen Nachrichten über diverse Messenger-Applikationen versenden kann, ist das Vorlesen dieser Mitteilungen per Assistenten bisher noch nicht möglich.