Android-Verteilung : Lollipop überholt erstmals KitKat

, 51 Kommentare
Android-Verteilung: Lollipop überholt erstmals KitKat
Bild: mammela (CC0 1.0)

Google hat neue Zahlen zur Verteilung der einzelnen Android-Versionen veröffentlicht. So konnte Android 5 Lollipop im März nach langem Anlauf zum ersten Mal an KitKat vorbeiziehen und die Führung übernehmen - wenn auch nur knapp. Hinter Lollipop mussten alle Vertreter dagegen erneut Verluste hinnehmen.

So konnte sich Android 5 Lollipop nach über einem Jahr mit insgesamt 36,1 Prozent gegenüber dem mittlerweile mehr als zwei Jahre altem Android 4.4 durchsetzen, welches mit 34,3 Prozent und sinkenden Anteilen nun nur noch den zweiten Platz belegt.

Daneben verdeutlicht die Erhebung, dass trotz eines Verlustes von drei Prozentpunkten gegenüber dem Vormonat mehr als die Hälfte der gezählten Geräte nach wie vor auf eine Android-4-Version zurückgreift, auch wenn diese seit Monaten einen Rückwärtstrend zu verzeichnen haben. Dennoch tritt gerade mit diesem Android-Zweig die Fragmentierung und damit das größte Problem von Android deutlich hervor. Somit greift zum Beispiel aktuell immer noch jeder zehnte Nutzer auf eine Android-Version zurück, die vor knapp vier Jahren veröffentlicht wurde.

Android-Version März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015
2.2 Froyo 0,1% 0,1% 0,2% 0,2 % 0,2 %
2.3.3 – 2.3.7 Gingerbread 2,6% 2,7% 3,0 % 3,4 % 3,8 %
4.0.3 – 4.0.4 Ice Cream Sandwich 2,3% 2,5% 2,7 % 2,9 % 3,3 %
4.1.x Jelly Bean 8,1% 8,8% 9,0 % 10,0 % 11,0 %
4.2.x Jelly Bean 11,0% 11,7% 12,2 % 13,0 % 13,9 %
4.3 Jelly Bean 3,2% 3,4% 3,5 % 3,9 % 4,1 %
4.4 KitKat 34,3% 35,5% 36,1 % 36,6 % 37,8 %
5.0 Lollipop 16,9% 17,0% 16,9 % 16,3 % 15,5 %
5.1 Lollipop 19,2% 17,1% 15,7 % 13,2 % 10,1 %
6.0 Marshmallow 2,3% 1,2% 0,7 % 0,5 % 0,3 %

Marshmallow: Weiterhin Nebenrolle trotz Anstieg

Die aktuelle Android-Version Marshmallow konnte gegenüber Februar zwar den eigenen Anteil nahezu verdoppeln, spielt mit 2,3 Prozent jedoch weiterhin lediglich eine untergeordnete Rolle und muss sich sogar dem mittlerweile über fünf Jahre alten Android Gingerbread geschlagen geben. Die Steigerung dürfte dabei zudem eher auf neu erschienene Smartphones und Tablets zurückzuführen sein als auf die Aktualisierungsbereitschaft der Hersteller. Genau dieser Umstand könnte Marshmallow aber in den nächsten Monaten erneut zu einem Sprung verhelfen, denn auf dem kürzlich zu Ende gegangenen Mobile World Congress 2016 wurden eine Reihe von Mobilgeräten mit Android 6.0 vorgestellt, darunter unter anderem die aktuellen Samsung-Topmodelle Galaxy S7 und Galaxy S7 edge, von denen eine große Stückzahl veräußert werden dürfte – was wiederum zu einem Anstieg des Marshmallow-Anteils führen würde.

Informationen zur Methodik der Erhebung: Die neue Google-Statistik berücksichtigt alle Android-Geräte, welche im Zeitraum vom 1. bis 7. März 2016 auf den Play Store zugegriffen haben.