Windows 10 : Anniversary Update erweitert Hello und die Eingabe per Stift

, 25 Kommentare
Windows 10: Anniversary Update erweitert Hello und die Eingabe per Stift

Im Rahmen der Entwicklerkonferenz Build 2016 hat Microsoft das nächste große Update für Windows 10 angekündigt. Das „Anniversary Update“ genannte Upgrade bringt vor allem Erweiterungen für Windows Hello und die Eingabe per Stift mit. Diesen Sommer soll das Update kostenlos für Windows 10 zum Download angeboten werden.

Windows 10 läuft mittlerweile auf über 270 Millionen Geräten. Das ist eine der Kennzahlen des Betriebssystems, die Microsoft auf der Build 2016 verkündet hat. Zum ersten Geburtstag des Betriebssystems legt Microsoft mit dem Anniversary Update, auch Redstone genannt, in puncto Funktionsumfang nach.

Das Anniversary Update ist für alle Geräte mit Windows 10 gedacht, also vom Desktop zum Laptop über Tablets, Smartphones bis hin zur Xbox One. Apps für Windows 10 sollen so auch problemlos auf der Spielkonsole laufen. Wann genau die Veröffentlichung des Updates geplant ist, hat Microsoft noch nicht bekannt gegeben. Das für die Vorführung der neuen Funktionen genutzte Windows 10 trägt die Build-Nummer 14306. Im Fast Ring der Windows 10 Insider Preview ist Build-Nummer 14295 die aktuelle Version.

Windows Hello für Apps und Websites

Unter Windows Hello vereint Microsoft die Anmeldung an Systemen über biometrische Daten, seien es Fingerabdrücke wie bei der Surface-Tastatur oder der Retinascanner im Lumia 950. Mit dem Anniversary Update lässt sich Windows Hello jetzt auch innerhalb von Apps zur Anmeldung und Verifizierung verwenden, sofern diese Funktion von den Entwicklern entsprechend in die Anwendungen integriert wird. Windows Hello kann außerdem für den Login auf Websites verwendet werden. Diese Variante der Anmeldung mit Windows Hello ist exklusiv auf Microsofts neuen Browser Edge beschränkt.

Anniversary Update: Windows Hello für Apps und Websites in Edge
Anniversary Update: Windows Hello für Apps und Websites in Edge (Bild: Microsoft)

Windows Ink für mehr Stift-Funktionen

Die Eingabe und das Bearbeiten von Dokumenten per Stift nimmt mit dem Anniversary Update eine größere Rolle als bisher ein. Die neuen Funktionen vereint Microsoft unter dem Namen Windows Ink. Im Notification Center von Windows 10 werden bei Nutzung des Stylus jetzt zum Beispiel die zuletzt bearbeiteten Dokumente angezeigt.

Cortana ist nun mit der Stifteingabe verbunden, sodass bei Notizen mit Begriffen wie „morgen“ schnell Erinnerungen erstellt und diese in Cortana abgespeichert werden können. Mit der Bing-Suchmaschine lassen sich schneller Wörter nachschlagen.

Für die Notizen-App gibt es mit einem digitalen Lineal eine neue Hauptfunktion. Dieses kann mit zwei Fingern frei oder mit einem Finger an einer festen Hilfslinie entlang bewegt werden. Die Notizen-App funktioniert außerdem bereits auf dem Sperrbildschirm des Rechners, was nützlich sein kann, wenn es besonders schnell gehen muss.

Innerhalb von Windows Maps können mit dem Stift Entfernungen zwischen zwei Punkten sowie Routen berechnet werden. In den Programmen von Adobe soll es wiederum möglich sein, mit dem Stift und gleichzeitig der Eingabe per Touch zu arbeiten.

Noch kein Datum für die Veröffentlichung

Abgesehen von wenigen vorgeführten Neuerungen ist Microsoft im Rahmen der ersten Keynote der Entwicklerkonferenz noch nicht weiter ins Detail der neuen Funktionen des Anniversary Updates gegangen. Auch der exakte Veröffentlichungstermin fehlt aktuell noch. Bei neuen Informationen wird diese Meldung entsprechend aktualisiert.