AMD Polaris : Konkreter Hinweis auf Preise von RX 480, RX 470 und RX 460

, 407 Kommentare
AMD Polaris: Konkreter Hinweis auf Preise von RX 480, RX 470 und RX 460
Bild: Newegg

Bei einem Computer-Anbieter stehen AMDs kommende Polaris-Grafikkarten der RX-Familie bereits zur Auswahl. Komplettsysteme lassen sich mit Radeon RX 480, RX 470 oder RX 460 konfigurieren – verfügbar sind die Karten natürlich noch nicht. Dennoch werden Preise genannt, die den Preisen im Einzelverkauf voraussichtlich nahe kommen.

Ein Leser im 3D-Center-Forum hat die Einträge in den Konfigurationslisten beim Anbieter Gamemachines.de entdeckt. Dort stehen AMDs neue RX-Modelle bereits mit folgenden Aufpreisen für das Gesamtsystem zur Auswahl. Außerdem wird der Speicherausbau für die kleineren Modelle genannt: Bei der RX 470 seien es 4 GByte, bei der RX 460 nur noch 2 GByte Videospeicher. Die RX 480 kommt bekanntlich in zwei Varianten mit 4 oder 8 GByte GDDR5-Speicher auf den Markt.

(Auf)Preise für Radeon RX 480, RX 470 und RX 460
(Auf)Preise für Radeon RX 480, RX 470 und RX 460 (Bild: Gamemachines)
RX 480 (8 GB) RX 480 (4 GB) RX 470 (4 GB) RX 460 (2 GB)
Aufpreis bei Gamemachines.de* 249 € 209 € 149 € 79 €
Preisempfehlung von AMD ? 199 $ ? ?
*Aufpreis zur GT 730 in Standardkonfiguration

Zwar sind dies im Grunde keine Preise für den Einzelverkauf an Endkunden, aber die vom Shop genannten Preise bereits veröffentlichter Grafikkarten bewegen sich oft nahe an den unverbindlichen Preisempfehlungen für das Retail-Geschäft. Somit könnte dies auch für die Preise der neuen Radeon-RX-Familie gelten.

Nachtrag: Ein Leser machte die Redaktion darauf aufmerksam, dass die Preise stets als Aufpreis zur Standardkonfiguration mit einer GeForce GT 730 zu verstehen sind. Je nachdem, wie viel der Händler für diese veranschlagt, wäre deren Preis hinzuzuziehen.

AMD hatte bisher lediglich eine Preisempfehlung von 199 US-Dollar für die Radeon RX 480 mit 4 GByte Speicher publik gemacht.

Weitere Fotos von RX 480, RX 470 und RX 460

Am meisten Details hat AMD bisher zur Radeon RX 480 mit Polaris-10-GPU verraten. Vermutlich wird auch die RX 470 auf den gleichen Chip in langsamerer Konfiguration setzen. Die RX 460 bildet hingegen den Einstieg mit deutlich weniger Leistung und Polaris-11-GPU.

In einem Blog des US-Händlers Newegg ist jüngst ein „Hands On“ zu den drei Radeon RX-Modellen erschienen. Dort wird unter anderem die Referenzplatine der RX 470 gezeigt, die auch Lisa Su auf der PC Gaming Show in Händen hielt.

Die Platine der Radeon RX 470 (und RX 480?)
Die Platine der Radeon RX 470 (und RX 480?) (Bild: Newegg)

Neben der Polaris-GPU sind acht Speicherchips gut erkennbar, die im Falle der RX 470 je 512 MByte besitzen sollten. Es wird aber spekuliert, dass die RX 480 das gleiche PCB wie die RX 470 nutzen wird, in dem Fall würde jeder Chip bis zu 1 GByte Speicher bieten. Erkennbar ist zudem ein 6-Pin-Stromanschluss und eine Spannungsversorgung mit 6 +1 Phasen. Die RX 480 soll eine Leistungsaufnahme von 150 Watt besitzen, wofür der 6-Pin-Anschluss genügt.

Weitere Bilder zeigen den Kühler der RX 460 sowie zwei RX 480 im CrossFire-Verbund. Die RX 480 soll Ende Juni zuerst erscheinen, zu den kleineren Modellen liegen keine offiziellen Termine vor.

AMD Radeon RX 460
AMD Radeon RX 460 (Bild: Newegg)
AMD Radeon RX 480 im Doppelpack
AMD Radeon RX 480 im Doppelpack (Bild: Newegg)