Ozone Exon F60 Origen : Linearer Sensor trifft einstellbares Angle Snapping

, 22 Kommentare
Ozone Exon F60 Origen: Linearer Sensor trifft einstellbares Angle Snapping
Bild: Ozone

In Kooperation mit dem eSport-Team Origen hat Ozone eine Maus für Rechtshänder mit PMW-3310-Sensor aufgelegt, der in der „Exon F60 Origen“ mit einer RGB-Beleuchtung sowie beleuchteten Zierelementen am Mauskörper kombiniert wird.

Die Abtastrate des Sensors kann laut Ozone in drei Stufen zwischen 800 und 7.000 dpi gewählt werden. Damit liegt die maximale Empfindlichkeit der Maus oberhalb der Spezifikationen des PMW-3310, der laut Datenblatt nur mit bis zu 5.000 dpi abtastet. Die Differenz muss folglich per Software interpoliert werden.

Per Software ist es zudem möglich, das Angle Snapping des Sensors („Zeigerbegradigung“) sowie die Lift-Off-Entfernung zu konfigurieren und abzuschalten. Eine Zeigerbeschleunigung ist hingegen nicht existent; der PMW-3310 gehört zu den linear übertragenden Sensoren.

Außerdem verfügt die Exon F60 Origen über Omron-Taster unbekannter Haltbarkeit unter den Primärtasten, zwei Seitentasten, eine gummierte Oberflächenbeschichtung sowie eine RGB-Beleuchtung, die sich für verschiedene Zonen der Maus individuell programmieren lässt.

Ozone Exon F60 Origen

Die Exon F60 soll in der ersten Septemberwoche zu einer Preisempfehlung von knapp 60 Euro im Handel zu finden sein.

Ozone Exon F60 Origen
Ergonomie: Rechtshändig
Sensor: Pixart PMW-3310
Abtastrate: 800 – 7.000 dpi
3 Stufen
Lift-Off-Distance: ?
Taster: Omron-Taster
Anzahl Tasten: 6
Linksseitig: 2
Rechtsseitig:
Sondertasten: dpi-Switch?
Beleuchtung: RGB
dpi-Indikator?
Software: ?
Dimensionen: 128 × 80 × 43 mm
Oberflächenbeschichtung
Gewicht: 94 Gramm (o. Kabel)
Anschluss: USB 2.0, ?
Preis: 60 €