Apple : Dritte Public Beta von iOS 10 und macOS verfügbar

, 32 Kommentare
Apple: Dritte Public Beta von iOS 10 und macOS verfügbar

Apple hat die dritten Public-Beta-Versionen von iOS 10 und macOS Sierra (10.12) veröffentlicht. Die Testversionen bieten zwar keine neuen Funktionen, dafür aber diverse Änderungen, Fehlerbehebungen und Optimierungen unter der Haube. Zudem sind die vierten Entwickler-Betas von watchOS 3 und tvOS 10 verfügbar.

iOS 10 mit flüssigeren Animationen und neuen Tipp-Geräuschen

Außer den von Apple angegebenen obligatorischen Fehlerbehebungen und Leistungsverbesserungen jeder neuen Betaversion haben Tester bereits einige konkrete Veränderungen in der dritten Public Beta von iOS 10 entdeckt. Direkt fallen die flüssigeren, schnelleren Animationen gegenüber den vorherigen Betas auf.

Hinsichtlich der Tastatur können sich Nutzer auf neue Tipp-Geräusche einstellen. Tasten aus dem unteren Tastaturbereich, wie Backspace, Return und Löschen, klingen anders als Buchstaben-Tasten. Apropos Tasten: Apple hat einen Bug im Zusammenhang mit dem Betätigen der Löschen-Taste in Safari behoben.

Die Musik-App bietet zwei Neuerungen. Zum einen sind Sternebewertungen für Lieder wieder verfügbar, zum anderen merkt sich die App auch nach einem Neustart des iOS-Geräts, in welchem Bereich der Nutzer zuletzt aktiv war. Apple veranschaulicht zudem die neuen Kontrollfunktionen in iOS 10: Eine Hinweistafel erklärt die Funktionsweise des in die drei Sektionen Controls, Now Playing und Home aufgeteilten Kontrollzentrums. Außerdem zeigt die Mitteilungszentrale ganz oben rechts das aktuelle Datum.

Wasserpistole statt Schusswaffen-Emoji

iOS 10 enthält über 100 neue Emojis und führt bei diversen altbekannten Varianten subtile Änderungen ein, die unter anderem für mehr Geschlechter-Gleichberechtigung sorgen sollen. Apple hat zudem das umstrittene Pistolen-Emoji entfernt und stattdessen eine Wasserpistole integriert.

Interaktive Benachrichtigungen lassen sich in der aktuellen Beta von der Oberseite des Displays fast ganz bis nach unten ziehen und so praktisch im Vollbild-Modus bearbeiten. Wer das iPhone oder iPad sperrt, erhält kein haptisches Feedback mehr.

macOS Sierra (10.12) mit Fehlerbehebungen

Die dritte Public-Beta-Version von macOS Sierra (10.12) kümmert sich größtenteils darum, Fehler auszumerzen. Dazu gehören unter anderem die Bereiche Siri, Konsole und Installer. Zusätzlich enthält macOS Sierra Public Beta 3 die gleichen Emoji-Neuerungen wie iOS 10.

Vierte Betas von watchOS 3 und tvOS 10

Die nur für angemeldete Entwickler verfügbaren vierten Betaversionen von watchOS 3 und tvOS 10 richten sich, ebenso wie die Beta-Updates für Macs und iOS-Geräte, auf Fehlerbehebungen und Optimierungen. tvOS Beta 4 behebt Probleme bei Live Photos, Game Controllern und der Textdarstellung. Zu der vierten Beta von watchOS 3, das massive Geschwindigkeitsverbesserungen für die Apple Watch verspricht, sind noch keine konkreten Bugfixes bekannt.