Facebook : Werbung auf dem Desktop umgeht den Adblocker

, 117 Kommentare
Facebook: Werbung auf dem Desktop umgeht den Adblocker
Bild: Iwan Gabovitch (CC BY 2.0)

Facebook hat Änderungen an den Einstellungen für Werbeanzeigen sowie dem Umgang mit Adblockern in der Desktop-Version des sozialen Netzwerkes angekündigt. In Zukunft können Nutzer bestimmte Kategorien oder Firmen aus den Werbeanzeigen entfernen. Zudem werden Anzeigen auf Facebook Adblocker umgehen.

Durch die Änderungen, die Nutzer an den eigenen Einstellungen rund um Werbeanzeigen vornehmen können, sollen diese Werbung erhalten, die für sie relevant sei. Facebook-Nutzer können nun unter anderem aus den Kategorien Ausbildung, Einkaufen und Mode, Sport oder Technologie einzelne dazugehörige Einträge abwählen, zu denen keine Werbung gezeigt werden soll. Genau so kann die Werbung von einzelnen Firmen ausgeblendet werden

Facebook umgeht Adblocker im Code

Eine weitere Änderungen nimmt Facebook am Umgang mit Adblockern auf dem Desktop vor. In Zukunft sollen die Werbeinhalte so in den Code eingebettet werden, dass Software zum Verbergen von Werbung diese nicht mehr von den eigentlichen Inhalten unterscheiden kann – und die Werbung daher nicht geblockt wird.

Facebook gibt an, die Formate, Leistung und die Einstellungen der eigenen Werbung an die Gründe anzupassen, aus denen Anwender auf Adblocker zurückgreifen, so dass die Werbung nicht störend sei. Das soziale Netzwerke habe trotz Nachfragen darauf verzichtet, den Anbietern von Werbeblockern Geld zu bezahlen, damit die Anzeigen auf Facebook als Ausnahmen trotzdem angezeigt werden. Stattdessen werde Werbung angezeigt, die Kontrolle über die Inhalte aber in die Hände der User geben.

Desktop-Nutzer mit geringem Umsatzanteil

Der Schritt zu konsequenterer Anzeige von Werbung kommt nicht überraschend, das Werbegeschäft auf Facebook ist milliardenschwer und die fast exklusive Einnahmequelle des Unternehmens. Allerdings tragen Desktop-Nutzer nur rund 20 Prozent zum Werbeumsatz bei, der Rest stammt aus dem Mobilbereich in Form von Smartphones und Tablets.