USB Implementers Forum : Logo und Compliance-Programm für Ladegeräte

, 12 Kommentare
USB Implementers Forum: Logo und Compliance-Programm für Ladegeräte
Bild: USB-IF

Das USB Implementers Forum (USB-IF) hat ein neues Logo und ein Compliance-Programm für zertifizierte USB-Ladegeräte vorgestellt. Als Grundlage für das Zertifizierungsprogramm dienen die Spezifikationen für USB Typ C und USB Power Delivery.

Das Zertifizierungsprogramm soll sicherstellen, dass Ladegeräte alle Normen einhalten, um den sicheren und reibungslosen Betrieb mit allen USB-Typ-C-Geräten – gleich welchen Herstellers – zu gewährleisten. Smartphones, Tablets, Notebooks, Dockingstationen oder auch Bildschirme und andere Geräte, die USB Power Delivery und USB Typ C nutzen, sollen sich mit dem gleichen Netzteil betreiben respektive schnell aufladen lassen.

Das USB-IF will damit einen Beitrag dazu leisten, den durch die noch immer hohe Zahl von Netzteilen für alle möglichen Elektrogeräte verursachten Elektroschrott zu reduzieren. Denn bisher konnte sich USB Power Delivery nicht richtig durchsetzen. Unternehmen bauen stattdessen auf proprietäre Lösungen, die eigene Netzteile erfordern, außerhalb der USB-Spezifikationen arbeiten und ein für den Verbraucher kaum durchschaubares Dickicht an Lösungen erschaffen haben. Mit dem neuen Zertifizierungslogo soll diesem Trend nun entgegengewirkt werden.

Logo für zertifizierte USB-Ladegeräte
Logo für zertifizierte USB-Ladegeräte (Bild: USB-IF)

Das Logo steht aber nicht nur für die Einhaltung der Spezifikationen, sondern informiert den Verbraucher durch eine Angabe rechts unten auch darüber, wie viel Watt Leistung das jeweilige Netzteil bereitstellen kann. Theoretisch kann USB Power Delivery im höchsten Profil bis zu 100 Watt Leistung liefern, es gibt aber auch Profile für 10, 18, 36 und 60 Watt Leistung.

In der Ausführung sind sowohl externe Netzteile, wie man sie beispielsweise von Notebooks kennt, als auch Steckernetzteile möglich.

Logo für zertifizierte USB-Ladegeräte
Logo für zertifizierte USB-Ladegeräte (Bild: USB-IF)