960 Pro : Samsungs Flaggschiff mit bis zu 2 TByte und 1,2 PB TBW

, 93 Kommentare
960 Pro: Samsungs Flaggschiff mit bis zu 2 TByte und 1,2 PB TBW
Bild: Samsung

Doppelschlag von Samsung zur Hausmesse Global SSD Summit 2016 in Seoul, Korea: Im Fahrwasser des Mainstream-Modells 960 Evo legt der Hersteller auch eine 960 Pro auf. Das neue Flaggschiff gibt es erst ab 512 GByte, bietet bis zu 1,2 PetaByte TBW und soll auch in allen anderen Bereichen die Messlatte höher legen.

Schon die 960 Evo macht dem noch amtierenden Spitzenmodell 950 Pro gehörig Konkurrenz, die 960 Pro als echter Nachfolger ist nochmals schneller. Die sequenziellen Datentransferraten steigen auf bis zu 3.500 MB/s beim Lesen und 2.100 MB/s beim Schreiben – beide Werte sind Rekorde im Bereich der Consumer-SSDs. Gepaart mit maximal 440.000 IOPS lesend und 360.000 IOPS schreibend bei wahlfreien 4K-Zugriffen, ist die 960 Pro die schnellste SSD für Verbraucher.

Auch in puncto Speicherplatz legt Samsung die Messlatte höher. Die 960 Pro startet erst ab 512 GByte, ist aber auch mit 1.024 oder 2.048 GByte erhältlich. Die 950 Pro gibt es nur mit 256 oder 512 GByte, die angekündigte 1-TB-Variante kommt angesichts des Nachfolgers wohl nicht mehr auf den Markt. Den M.2-Formfaktor mit 80 mm Länge haben beide Serien gemein.

960 Pro 950 Pro
Formfaktor M.2
Kapazität 512/1.024/2.048 GB 256/512 GB
Schnittstelle (elektr.) PCIe 3.0 x4
Protokoll NVMe 1.1
Seq. Lesen (max.) 3.500 MB/s 2.500 MB/s
Seq. Schreiben (max.) 2.100 MB/s 1.500 MB/s
max. IOPS (4K Random Read) 440.000 300.000
max. IOPS (4K Random Write) 360.000 110.000

Technik der SM961 für den Retail-Markt

Das OEM-Modell Samsung SM961 ist seit dem Test die schnellste SSD im Testparcours von ComputerBase. Mit dem neuen Polaris-Controller und Samsungs aktuellem MLC-3D-NAND (48 Layer V-NAND mit 256 Gigabit) wird bei der 960 Pro die gleiche Basis geboten. Die Leistung fällt auf dem Papier aber noch ein Stück höher als bei der SM961 aus.

Der wesentliche Unterschied zur 960 Evo besteht in der MLC-Version statt der TLC-Variante des dreidimensionalen Flash-Speichers. Beim 2-TB-Modell hat Samsung den DRAM-Cache im gleichen Package wie den Controller untergebracht. Dies spart genügend Platz, um die M.2-Platine einseitig mit vier Flash-Packages á 512 GByte bestücken zu können. Gemein haben beide Neulinge zudem M.2 als einzigen Formfaktor, die Unterstützung von NVMe 1.1 sowie die AES-Verschlüsselung und den Thermal Guard als Überhitzungsschutz.

TBW mit bis zu 1,2 Petabyte

Einen deutlichen Schritt nach vorn gibt es auch beim garantierten Schreibvolumen. Bis die Herstellergarantie erlischt, dürfen beim 512-GB-Modell 400 TByte geschrieben werden, beim 1.024-GB-Modell sind es 800 TByte und beim der 960 Pro mit 2.048 GByte sogar 1.200 TByte respektive 1,2 Petabyte. Die TBW steigt entsprechend nicht analog zur Kapazität. Alternativ beträgt die Garantiezeit wie bei der 950 Pro fünf Jahre.

Die Abgrenzung zur 960 Evo erfolgt somit vor allem über Garantiezeitraum und TBW. Die 960 Evo besitzt nur drei Jahre Garantie und erlaubt nur die halbe Datenmenge im Rahmen der TBW. Bei der Leistung kommt die 960 Evo den Pro-Geschwistern zumindest auf dem Papier vergleichsweise nahe. Allerdings benötigt die 960 Pro mit haltbarerem und schnellerem MLC-Flash den TurboWrite-Cache der 960 Evo augenscheinlich nicht und erzielt noch höhere Schreibraten unabhängig von der Transfergröße.

Preise und Verfügbarkeit

Die Samsung SSD 960 Pro soll in Kürze für 330 US-Dollar verfügbar sein. Die Preise für die größeren Varianten hat Samsung noch nicht genannt.

Update 08:11 Uhr  Forum »

Auch die 960 Pro soll im Okober verfügbar werden. Neben den 329 US-Dollar für den Einstieg werden die Modelle mit 1 und 2 TByte 629 und 1.299 US-Dollar kosten.

Samsung SSD 960 Pro Samsung SSD 960 Evo Samsung SSD 950 Pro
Controller: Samsung Polaris, 8 NAND-Channel Samsung UBX (S4LN058A01), 8 NAND-Channel
DRAM-Cache:
512 MB LPDDR3-1866
Variante
1.024 MB LPDDR3-1866
Variante
2.048 MB LPDDR3-1866
512 MB LPDDR3-1866
Variante
1.024 MB LPDDR3-1866
512 MB LPDDR3
Speicherkapazität: 512 / 1.024 / 2.048 GB 250 / 500 / 1.000 GB 256 / 512 GB
Speicherchips: Samsung ? Toggle DDR 2.0 MLC (3D, 48 Lagen) NAND, 256 Gbit Samsung ? Toggle DDR 2.0 TLC (3D, 48 Lagen) NAND, 128 / 256 Gbit Samsung ? Toggle DDR 2.0 MLC (3D, 32 Lagen) NAND, 128 Gbit
Formfaktor: M.2 (80 mm)
Interface: PCIe 3.0 x4
seq. Lesen: 3.500 MB/s 3.200 MB/s
2.200 MB/s
Variante
2.500 MB/s
seq. Schreiben: 2.100 MB/s
1.500 MB/s
Variante
1.800 MB/s
Variante
1.900 MB/s
900 MB/s
Variante
1.500 MB/s
4K Random Read:
330.000 IOPS
Variante
440.000 IOPS
330.000 IOPS
Variante
380.000 IOPS
270.000 IOPS
Variante
300.000 IOPS
4K Random Write:
330.000 IOPS
Variante
360.000 IOPS
300.000 IOPS
Variante
330.000 IOPS
Variante
360.000 IOPS
85.000 IOPS
Variante
110.000 IOPS
Leistungsaufnahme Aktivität (typ.):
5,100 W
Variante
5,300 W
Variante
5,800 W
5,300 W
Variante
5,400 W
Variante
5,700 W
5,100 W
Variante
5,700 W
Leistungsaufnahme Aktivität (max.): ?
6,40 W
Variante
7,00 W
Leistungsaufnahme Leerlauf: 1.200,0 mW 70,0 mW
Leistungsaufnahme DevSleep: kein DevSleep
Leistungsaufnahme L1.2:
5,0 mW
Variante
8,0 mW
5,0 mW 2,5 mW
Funktionen: NVMe, NCQ, TRIM, SMART, Garbage Collection
Verschlüsselung: AES 256
Total Bytes Written (TBW):
400,00 Terabyte
Variante
800,00 Terabyte
Variante
1.200,00 Terabyte
100,00 Terabyte
Variante
200,00 Terabyte
Variante
400,00 Terabyte
200,00 Terabyte
Variante
400,00 Terabyte
Garantie: 5 Jahre 3 Jahre 5 Jahre
Preis: ab 299 € / ab 575 € / ab 1.187 € ab 122 € / ab 233 € / ab 436 € ab 189 € / ab 329 €
Preis je GB: € 0,58 / € 0,56 € 0,49 / € 0,47 / € 0,44 € 0,74 / € 0,64