7/8 Asus GeForce GTX 1060 3 GB im Test : 3.072 MB VRAM reichen nicht immer aus

, 372 Kommentare

Übertaktbarkeit

Die Asus GeForce GTX 1060 3 GB Dual OC lässt sich gut übertakten. Die GPU erlaubt zusätzliche 154 MHz, was in einem Basis-Takt von 1.723 MHz resultiert. In Spielen arbeitet die Grafikkarte mit etwa 2.075 MHz, solange das Power Target nicht limitiert. Der GDDR5-Speicher ermöglicht ein Plus von 500 MHz und damit runde 4.500 MHz.

Übertakten der Grafikkarte
  • Anno 2205:
    • Asus GTX 1060 OC 3GB – Übertaktet (1.723/4.500)
      47,3
    • Asus GTX 1060 OC 3GB – Standard (1.569/4.000)
      43,5
  • Rise of the Tomb Raider:
    • Asus GTX 1060 OC 3GB – Übertaktet (1.723/4.500)
      56,6
    • Asus GTX 1060 OC 3GB – Standard (1.569/4.000)
      51,9
  • Star Wars: Battlefront:
    • Asus GTX 1060 OC 3GB – Übertaktet (1.723/4.500)
      98,0
    • Asus GTX 1060 OC 3GB – Standard (1.569/4.000)
      88,2

Je nach Spiel steigt die Leistung dadurch um neun bis elf Prozent. Gleichzeitig steigt die Leistungsaufnahme um etwa 15 Watt an.

Die Anschaffungskosten

Normaler Weise wird an dieser Stelle das übliche Preis-Leistungs-Rating auf Basis der durchschnittlichen FPS gezeigt. Dieses Mal verzichtet die Redaktion darauf, weil die durchschnittlichen FPS über alle Spiele nicht die Realität mit teils großen Problemen in einzelnen Benchmarks wiedergeben.

Preisliste (Stand 8.9.2016)
Angaben in Euro
    • Nvidia GeForce GTX 1070 (8GB)
      419
    • AMD Radeon R9 390X (8GB)
      335
    • MSI GeForce GTX 1060 Gaming (6GB)
      327
    • Sapphire RX 480 Nitro+ OC (8GB)
      304
    • Nvidia GeForce GTX 1060 (6GB)
      270
    • AMD Radeon RX 480 (8GB)
      269
    • AMD Radeon R9 390 (8GB)
      269
    • Nvidia GeForce GTX 980 (4GB)
      269
    • MSI GeForce GTX 970 Gaming (4GB)
      239
    • Asus GeForce GTX 1060 OC (3GB)
      234
      Hinweis: Erste 3-GB-Modelle ohne OC (!) ab 210 Euro
    • PowerColor RX 470 Red Devil (4GB)
      219
    • Asus Radeon RX 470 Strix (4GB)
      214

Die getestete Asus GeForce GTX 1060 3 GB Dual OC ist aktuell ab 234 Euro lieferbar. Dies ist ein völlig normaler Preis für eine von Haus aus übertaktete Pascal-Grafikkarte mit 3.072 MB Speicher. Die günstigste GeForce GTX 1060 mit drei Gigabyte ist ab 210 Euro zu haben. Dieses Modell sollte knapp fünf Prozent langsamer sein.

Die GeForce GTX 1060 3 GB konkurriert preislich mit der Radeon RX 470 von AMD mit 4.096 MB. Dort beginnt der Einstieg bei genau 200 Euro. Die getesteten Modelle kosten bis zu 219 Euro.

Auf der nächsten Seite: Fazit