Apple : Betas von iOS 10.2 und macOS 10.12.2 mit neuen Einstellungen

, 18 Kommentare
Apple: Betas von iOS 10.2 und macOS 10.12.2 mit neuen Einstellungen

Apple hat die ersten Beta-Versionen von iOS 10.2 und macOS 10.12.2 veröffentlicht, zudem auch die Entwicklerversionen von watchOS 3.1.1 und tvOS 10.1. Das iOS-Update liefert eine Reihe neuer Einstellmöglichkeiten.

iOS 10.2 mit Video-Widget, neuen Emojis und Kameraeinstellungen

Apple macht zwar keine Angaben bezüglich Veränderungen und neuer Funktionen bei iOS 10.2. Erste Tests zeigen aber diverse kleinere Anpassungen. iOS 10.2 enthält neue Emojis, die dem Unicode-9-Standard entsprechen. Zudem gibt es zusätzliche iPhone-Wallpaper, von denen Apple einige bei der Präsentation des iPhone 7 bereits zeigte.

Die Videos-App stellt Nutzern in iOS 10.2 ein Widget zur Verfügung, das sich zur Widget-Ansicht im Sperrbildschirm hinzufügen lässt und die in der Anwendung gespeicherten Filme sowie Serien auflistet. Zudem bietet die neue iOS-Version eine neue Kameraoption. Über Einstellungen > Fotos & Kamera können Nutzer einstellen, dass sich die Kamera-App die vom Nutzer definierten Modi für den Kamera-Modus, Fotofilter und die Live-Fotos merkt. Für den Homebutton hat Apple auch eine neue Einstellung integriert. Anwender können in iOS 10.2 festlegen, ob „Drücken und halten, um zu sprechen“ Siri oder die Sprachsteuerung aktiviert.

Für Apple Music stehen die zusätzlichen Sortieroptionen „Titel“, „Art“ und „Kürzlich hinzugefügt“ bereit. Außerdem können Nutzer die Anzeige von Sterne-Bewertungen in den Musik-Einstellungen aktivieren. Ebenfalls ein- und ausstellen lässt sich das haptische Feedback der Taptic Engine, das etwa bei Force-Touch-Eingaben aktiv wird.

Darüber hinaus enthält iOS 10.2 allgemeine Leistungsverbesserungen und Fehlerbehebungen. Bislang ist nur die Entwickler-Beta verfügbar, die öffentliche Betaversion sollte aber zeitnah in den nächsten Tagen folgen.

macOS 10.12.2 mit Optimierungen und neuen Emojis

Zu den Neuerungen der ersten Entwicklerversion von macOS 10.12.2 ist bislang kaum etwas bekannt. Das Update bietet die gleichen Unicode-9-Emojis wie iOS 10.2. Zudem hat Apple die Optik diverser schon bekannter Emojis angepasst, sodass diese realistischer und weniger wie ein Cartoon aussehen. Ansonsten gibt es allgemeine Fehlerbehebungen und Leistungsoptimierungen, zu denen Apple noch keine Details veröffentlicht hat. Die öffentliche Beta-Version dürfte in den kommenden Tagen erscheinen.

tvOS 10.1 und watchOS 3.1.1

Die erste Entwicklerversion von tvOS 10.1 bringt zwar noch nicht die neue TV-App mit, dafür aber das Entwickler-Framework „WatchList“, das höchstwahrscheinlich im Zusammenhang mit der Streaming-App steht. Zunächst wird sich die für Dezember angekündigte TV-App nur in den USA nutzen lassen.

Die Apple Watch erhält ebenfalls eine neue Entwickler-Beta. Zu den Neuerungen in watchOS 3.1.1 ist noch nichts bekannt.