Magenta SmartHome : Geofencing-Update und Home-Base-Austausch

, 2 Kommentare
Magenta SmartHome: Geofencing-Update und Home-Base-Austausch

Die Deutsche Telekom hat gestern ein umfassendes Update der Magenta-SmartHome-App vorgenommen, mit dem sie unter anderem Geofencing zu dem Qivicon-Smart-Home-System hinzufügt. Die neuen Funktionen stehen ab Version 4.4 der App zur Verfügung.

Automatisches Umschalten der Situationen

Die Geofencing-Funktion funktioniert dabei wie gewohnt. Wird vom Benutzer eine vorher festgelegte Zone im Umkreis des Zuhauses betreten, wird automatisch von „Abwesend“ auf „Zu Hause“ umgeschaltet. Auf diese Weise können zum Beispiel auch das Alarmsystem oder die mit dem Status „Abwesend“ verbundenen Situationen ausgeschaltet und zeitgleich „Zu Hause“-Situationen aktiviert werden.

Alarmsystem automatisch einrichten

Änderungen gibt es auch bei der Konfiguration des Alarmsystems. Über die Funktion „Schnelles Einrichten“ im Einrichtungsassistenten kann das Alarmsystem nun automatisch in wenigen Schritten konfiguriert werden, indem alle Alarmsensoren wie beispielsweise Bewegungsmelder und Tür-/Fensterkontakte automatisch eingebunden werden. Der Benutzer hat jedoch auch weiterhin die Option, das Alarmsystem vollständig manuell einzurichten.

Magenta SmartHome
Magenta SmartHome
Magenta SmartHome
Magenta SmartHome

Auch nicht erreichbare Geräte lassen sich schalten

Darüber hinaus hat die Deutsche Telekom weitere Situations-Empfehlungen hinzugefügt, die dem Nutzer bei der Nutzung des SmartHome-Systems behilflich sein sollen. Zu den weiteren Verbesserungen zählt zudem, dass auch nicht nicht erreichbare Geräte, die mit einem gelben Ausrufezeichen versehen sind, weiterhin schaltbar sind, was unter Umständen das Problem direkt behebt. Bei der Haushüter-Funktion, die eine Anwesenheitssimulation darstellt, werden angeschlossene Lampen nun zudem nur noch mit 80 Prozent Helligkeit statt 100 Prozent eingeschaltet und Sonos-Lautsprecher nutzen nur noch 65 Prozent statt 80 Prozent der Lautstärke.

Neue Version der Home Base

Die im August angekündigte neue Version der Home Base, der Zentrale des Qivicon-Smart-Home-Systems, hat inzwischen den Markt erreicht und ist ab sofort verfügbar. Die neue Version ist nicht nur stromsparender, sondern integriert auch neue Funkprotokolle direkt in die Home Base. Grundsätzlich gibt es für Kunden auf Rückfrage die Möglichkeit vom älteren Modell der Home Base auf die neue Home Base zu wechseln. Aktuell muss jedoch bei einem Wechsel das Magenta-SmartHome-System einmal komplett neu aufgesetzt werden. Die Deutsche Telekom hat eine Anleitung veröffentlicht, wie der Wechsel vollzogen werden muss.

Zudem arbeitet das Unternehmen daran, einen automatischen Prozess für den Umstieg auf die neue Home Base anzubieten, bei dem das System nicht komplett neu eingerichtet werden muss.