Nvidia Shield: Neue Konsole mit Polygon-Controller zur CES erwartet

Nicolas La Rocco 47 Kommentare
Nvidia Shield: Neue Konsole mit Polygon-Controller zur CES erwartet
Bild: Android Police

Dass Nvidia zur CES 2017 Neuheiten aus den Bereichen Shield und GeForce Now zeigen wird, geht bereits aus der Presseeinladung für die Keynote von CEO Jen-Hsun Huang hervor. Eine neue Shield-Konsole geistert zudem schon längere Zeit durch die Gerüchteküche. Jetzt gibt es erste Fotos des neuen Shield und vom neuen Controller.

Neue Konsole sieht der alten zum Verwechseln ähnlich

Zumindest die Konsole unterscheidet sich in puncto Design nicht von dem aktuellen Modell. Wieder treffen mehrere matte und glänzende Polygone aufeinander und formen die kantige Oberseite der Konsole. Das neue Shield soll im kommenden Jahr in zwei Größen auf den Markt kommen, wobei laut Android Police noch nicht klar sei, welche Unterscheidungsmerkmale es geben wird. Allgemein liegen zur Ausstattung und möglichen Funktionen des neuen Shield noch keine Informationen vor.

Neues Nvidia Shield mit neuem Controller und bekannter Fernbedienung
Neues Nvidia Shield mit neuem Controller und bekannter Fernbedienung (Bild: Android Police)

Kommt das Tegra-P1-SoC im neuen Shield?

Die aktuelle Shield wird bei Nvidia als ausverkauft gelistet und kann nicht mehr bestellt werden. Auch viele Online-Händler haben das Produkt nicht mehr auf Lager. Die erste Shield läuft mit Android TV und nutzt als System-on-a-Chip einen Tegra X1 mit Cortex-A57- und Cortex-A53-Kernen von ARM sowie eine Maxwell-basierte Grafikeinheit. Sie ist dazu in der Lage, Ultra HD und HDR auszugeben. Neben vielen Mediendiensten lassen sich Spiele in PC-Qualität aus Nvidias Cloud-Renderfarm (GeForce Now, früher Grid) auf das System streamen.

In der neuen Shield-Konsole könnte einen Abwandlung des noch namenlosen SoCs des Drive PX 2 stecken. Das Drive PX 2 nutzt neben zwei vollwertigen Pascal-GPUs auch zwei System-on-a-Chips mit dem Codenamen Parker, die in Summe vier von Nvidia entwickelte Denver-Kerne und acht ARM Cortex-A57 sowie zwei Pascal-basierte und für Tegra-Chips ausgelegte GPUs nutzten. Der Nachfolger des Tegra X1 aus dem ersten Shield könnte Tegra P1 heißen und die Denver- und Cortex-A57-Kerne sowie eine Pascal-basierte Grafikeinheit übernehmen.

Neuer Controller mit Polygon-Design

Vollkommen neu ist hingegen das Design des Controllers, der jetzt ebenfalls mit einer Oberfläche im Polygon-Muster versehen ist. Außerdem erscheint der neue Controller viel weniger klobig als das alte Modell, denn zwischen den beiden Griffstücken gibt es jetzt einen großen Freiraum, der beim aktuellen Modell nicht vorhanden ist. Hinsichtlich der Tastenausstattung hat sich basierend auf dem einen Rendering nichts verändert. Wieder gibt es ein Xbox-ähnliches Layout mit zwei Analogsticks, einem D-Pad und vier Tasten. Im oberen Bereich sind zudem wieder Schultertasten erkennbar.

Neuer Controller für Nvidia Shield
Neuer Controller für Nvidia Shield (Bild: Android Police)

Nvidia-Keynote am 5. Januar deutscher Zeit

Nvidia-Gründer, Präsident und CEO Jen-Hsun Huang wird am 5. Januar um 3:30 Uhr deutscher Zeit die erste Keynote der CES 2017 in Las Vegas abhalten. ComputerBase ist wieder live vor Ort und wird zeitnah über alle Neuigkeiten der Messe berichten.