Intel Kaby Lake: 50 Prozessoren im Vergleich zum Vorgänger im Überblick

Volker Rißka 27 Kommentare
Intel Kaby Lake: 50 Prozessoren im Vergleich zum Vorgänger im Überblick
Bild: Intel

50 Kaby-Lake-Prozessoren gibt es ab heute von Intel. ComputerBase gibt einen Überblick und vergleicht die neuen CPUs mit dem direkten Vorgänger aus der Skylake-Serie. Dabei zeigt sich vor allem der zusätzliche Taktgewinn, aber auch die neu bezeichnete Grafiklösung Iris Plus, die Iris und Iris Pro unter einem Brand vereint.

Kaby Lake für alle Segmente

Intels aktuelles Portfolio umfasst zu Beginn des neuen Jahres neben den bereits getesteten Core i7-7700K und Core i5-7600K diverse Neuvorstellungen. Diese beginnen beim ehemaligem Core M, der nun in der regulären Einstufung Core i7/i5 zuhause ist, und reichen über unzählige Notebook- und Desktop-Lösungen bis hin zum Xeon, die von den 300-mm-Wafern mit 14-nm-Chips gezogen werden.

Die nachfolgenden Abschnitte zeigen alle aktuellen Kaby-Lake-Prozessoren in ihren Ausführungen Y, U, H und S, welche die unterschiedlichen Einsatzgebiete beschreiben. Dabei wird jeweils auch der direkte Vorgänger mit in die Übersicht aufgenommen, um so die Unterschiede herauszustellen. Diese liegen in der Regel vornehmlich beim Takt, mitunter gibt es aber auch ein Modell, welches eine Lücke füllt, die bei der vorherigen Generation unbesetzt blieb. Die neuen Prozessoren der Kaby-Lake-Generation sind in den Tabellen jeweils fettgedruckt, um sie unabhängig von der Modellnummer von den alten Skylake-Modellen unterscheiden zu können.

Intel Kaby Lake auf einem 300-mm-Wafer
Intel Kaby Lake auf einem 300-mm-Wafer (Bild: Intel)

Kaby Lake-Y (ehem. Core M)

Die Core M, seit Ende August 2016 bereits als Core i7 und Core i5 auch in dieser TDP-Klasse anzutreffen, erhalten zum Jahresbeginn lediglich ein Modell als Verstärkung. Der Core i7-7Y57 tritt in die Fußstapfen des Core m5-6Y57 und bietet mehr Taktspielraum für die Prozessor- und Grafikeinheit, insbesondere unter Einsatz des Turbos. Da dieser aber nie garantiert wird, hängt es erneut vom Geräte ab, in dem die CPU verbaut wird, welche Taktraten im Alltag zur Verfügung stehen.

Für den Einstieg hat Intel bisher kein neuen Modell aufgelegt. Da das Kaby-Lake-Portfolio aber noch nicht komplett ist – die Einsteigermodelle fehlen noch gänzlich –, ist auch in diesem Bereich mit weiteren Modellen im Laufe des Jahres zu rechnen.

Kaby Lake-Y und Skylake-Y für Tablets/Notebooks im Vergleich
Modell Kerne /
Threads
Takt /
Turbo
L3-Cache Grafik GPU-Takt LPDDR3/
DDR3L
TDP / SDP configTDP
(up / down)
Preis
Core i7-7Y75* 2 / 4 1,3 / 3,6 GHz 4 MB HD 615 300 / 1.050 MHz 1.866 / 1.600 MHz 4,5 / 3 W 7 / 3,5 W $393
Core m7-6Y75* 2 / 4 1,2 / 3,1 GHz 4 MB HD 515 300 / 1.000 MHz 1.866/ 1.600 MHz 4,5 / 3 W 7 / 3,5 W $393
Core i7-7Y57* 2 / 4 1,2 / 3,3 GHz 4 MB HD 615 300 / 950 MHz 1.866 / 1.600 MHz 4,5 / 3 W 7 / 3,5 W $281
Core m5-6Y57* 2 / 4 1,1 / 2,8 GHz 4 MB HD 515 300 / 900 MHz 1.866/ 1.600 MHz 4,5 / 3 W 7 / 3,5 W $281
Core i5-7Y54 2 / 4 1,2 / 3,2 GHz 4 MB HD 615 300 / 950 MHz 1.866/ 1.600 MHz 4,5 / 3 W 7 / 3,5 W $281
Core m5-6Y54 2 / 4 1,1 / 2,7 GHz 4 MB HD 515 300 / 900 MHz 1.866 / 1.600 MHz 4,5 / 3 W 7 / 3,5 W $281
Core m3-7Y30 2 / 4 1,0 / 2,6 GHz 4 MB HD 615 300 / 900 MHz 1.866 / 1.600 MHz 4,5 / 3 W 7 / 3,8 W $281
Core m3-6Y30 2 / 4 0,9 / 2,2 GHz 4 MB HD 515 300 / 850 MHz 1.866 / 1.600 MHz 4,5 / 3 W 7 / 3,8 W $281
Pentium 4405Y 2 / 4 1,5 / – GHz 2 MB HD 510 300 / 800 MHz 1.866 / 1.600 MHz 6 / – W – / 4,5 W k.A.
fett = Kaby Lake, *vPro-Unterstützung

Mit der Eingliederung des Core M reagiert Intel, so verlauten Notebook-Hersteller, auf Absatzprobleme der sehr energieeffizienten Serie. Intel sei es nie gelungen, die Vorteile von Core M wie sehr hohe Akkulaufzeiten oder die passive Kühlung herauszustellen. Derartige Modelle hätten sich in der Regel nur mit großen Preisabschlägen verkauft. Ab sofort tragen auch diese Geräte das Core-iX-Emblem.

Kaby Lake-U mit 15 und 28 Watt

Die ersten Modelle der U-Serie mit 15 Watt sind ebenfalls bereits seit Ende August 2016 im Handel. Jetzt neu hinzugekommen sind die Varianten Core i7-7600U an der Spitze und Core i5-7300U im Mittelfeld.

Der Core i5-7300U sticht hervor

Der Core i5-7300U schließt beim maximalen Takt zum Core i7-7500U auf, bietet dafür aber 1 MByte weniger L3-Cache, im Gegenzug aber 50 MHz mehr Takt bei der Grafik und vPro-Unterstützung. Doch die Besonderheit liegt auch noch an anderer Stelle: Er kostet mit 281 US-Dollar 112 US-Dollar weniger, zumindest lauft offizieller Preisliste. Das macht ihn potentiell zu einer sehr attraktiven Alternative.

Kaby Lake-U mit 15 Watt und Intel-HD-Grafik im Vergleich zum Skylake-U-Vorgänger
Modell Kerne /
Threads
Takt /
Turbo
L3-Cache Grafik GPU-Takt max. Speicher TDP configTDP
(down)
Preis
Core i7-7600U* 2 / 4 2,8 / 3,9 GHz 4 MB HD 620 300 / 1.150 MHz DDR4-2133 15 W 7,5 W $393
Core i7-6600U* 2 / 4 2,6 / 3,4 GHz 4 MB HD 520 300 / 1.050 MHz DDR4-2133 15 W 7,5 W $393
Core i7-7500U 2 / 4 2,7 / 3,5 GHz 4 MB HD 620 300 / 1.050 MHz DDR4-2133 15 W 7,5 W $393
Core i7-6500U 2 / 4 2,5 / 3,1 GHz 4 MB HD 520 300 / 1.050 MHz DDR4-2133 15 W 7,5 W $393
Core i5-7300U* 2 / 4 2,6 / 3,5 GHz 3 MB HD 620 300 / 1.100 MHz DDR4-2133 15 W 7,5 W $281
Core i7-6300U* 2 / 4 2,4 / 3,0 GHz 3 MB HD 520 300 / 1.000 MHz DDR4-2133 15 W 7,5 W $281
Core i5-7200U 2 / 4 2,5 / 3,1 GHz 3 MB HD 620 300 / 1.000 MHz DDR4-2133 15 W 7,5 W $281
Core i5-6200U 2 / 4 2,3 / 2,8 GHz 3 MB HD 520 300 / 1.000 MHz DDR4-2133 15 W 7,5 W $281
Core i3-7100U 2 / 4 2,4 / – GHz 3 MB HD 620 300 / 1.000 MHz DDR4-2133 15 W 7,5 W $281
Core i3-6100U 2 / 4 2,3 / – GHz 3 MB HD 520 300 / 1.000 MHz DDR4-2133 15 W 7,5 W $281
fett = Kaby Lake, *vPro-Unterstützung

Die 15-Watt-Modelle wird es auch bei Kaby Lake wieder als Lösung mit stärkerer Grafikeinheit geben. Diese ist fortan neben zusätzlichen Execution Units (GT3) immer automatisch auch mit eDRAM ausgerüstet, sodass Intel die zwei Bezeichnungen „Iris“ (mehr Einheiten) und „Iris Pro“ (eDRAM) zu „Iris Plus“ vereint. Auf dem Package sind neben dem Dual-Core-CPU-Die der eDRAM als direkt angebundener Chip und der Plattform Controller Hub (PCH), umgangssprachlich nach wie vor Chipsatz genannt, zu finden.

Besonders viel zusätzlicher Takt bei CPUs mit Iris Plus

Die Taktunterschiede sind hier insbesondere beim Turbo enorm. Das Flaggschiff erhält bis zu 600 MHz mehr Spielraum, während in der Basis lediglich zusätzliche 100 MHz mehr garantiert werden. Auch hier kommt es deshalb sehr auf das Notebook-Gehäuse sowie die verbaute Kühlung an, die darüber entscheidet, was von der theoretisch verfügbaren Mehrleistung beim Kunde ankommt.

Intel Kaby Lake-U: CPU, eDRAM und Chipsatz auf einem Package
Intel Kaby Lake-U: CPU, eDRAM und Chipsatz auf einem Package (Bild: Intel)
Kaby Lake-U (15 Watt) und Iris-(Plus)-Grafik im Vergleich zum Skylake-U-Vorgänger
Modell Kerne /
Threads
Takt /
Turbo
L3-Cache Grafik GPU-Takt max. Speicher TDP configTDP
(down)
Preis
Core i7-7660U* 2 / 4 2,5 / 4,0 GHz 4 MB Iris Plus 640 300 / 1.050 MHz DDR4-2133 15 W 9,5 W $415
Core i7-6660U* 2 / 4 2,4 / 3,4 GHz 4 MB Iris 540 300 / 1.050 MHz DDR4-2133 15 W 9,5 W $415
Core i7-7560U 2 / 4 2,4 / 3,8 GHz 4 MB Iris Plus 640 300 / 1.050 MHz DDR4-2133 15 W 9,5 W $415
Core i7-6560U 2 / 4 2,2 / 3,2 GHz 4 MB Iris 540 300 / 1.050 MHz DDR4-2133 15 W 9,5 W $415
Core i5-7360U* 2 / 4 2,3 / 3,6 GHz 4 MB Iris Plus 640 300 / 1.000 MHz DDR4-2133 15 W 9,5 W $304
Core i5-6360U* 2 / 4 2,0 / 3,1 GHz 4 MB Iris 540 300 / 1.000 MHz DDR4-2133 15 W 9,5 W $304
Core i5-7260U 2 / 4 2,2 / 3,4 GHz 4 MB Iris Plus 640 300 / 950 MHz DDR4-2133 15 W 9,5 W $304
Core i5-6260U 2 / 4 1,8 / 2,9 GHz 4 MB Iris 540 300 / 950 MHz DDR4-2133 15 W 9,5 W $304
fett = Kaby Lake, *vPro-Unterstützung

Bei den 28-Watt-Modellen ist das Bild ähnlich. Auch dort gibt es mehr Takt, insbesondere beim Einsatz des Turbos. Je weiter es in der Hierarchie nach unten geht, desto geringer sind die Zuwächse, am unteren Ende bleiben gerade noch 100 MHz mehr übrig.

Kaby Lake-U (28 Watt) und Iris-(Plus)-Grafik im Vergleich zum Skylake-U-Vorgänger
Modell Kerne /
Threads
Takt /
Turbo
L3-Cache Grafik GPU-Takt max. Speicher TDP configTDP
(down)
Preis
Core i7-7567U 2 / 4 3,5 / 4,0 GHz 4 MB Iris Plus 650 300 / 1.100 MHz DDR4-2133 28 W 23 W $415
Core i7-6567U 2 / 4 3,3 / 3,6 GHz 4 MB Iris 550 300 / 1.100 MHz DDR4-2133 28 W 23 W $415
Core i5-7287U 2 / 4 3,3 / 3,7 GHz 4 MB Iris Plus 650 300 / 1.100 MHz DDR4-2133 28 W 23 W $304
Core i5-6287U 2 / 4 3,1 / 3,5 GHz 4 MB Iris 550 300 / 1.100 MHz DDR4-2133 28 W 23 W $304
Core i5-7267U 2 / 4 3,1 / 3,5 GHz 4 MB Iris Plus 650 300 / 1.050 MHz DDR4-2133 28 W 23 W $304
Core i5-6267U 2 / 4 2,9 / 3,3 GHz 4 MB Iris 550 300 / 1.050 MHz DDR4-2133 28 W 23 W $304
Core i3-7167U 2 / 4 2,8 / – GHz 3 MB Iris Plus 650 300 / 1.000 MHz DDR4-2133 28 W 23 W $304
Core i3-6167U 2 / 4 2,7 / – GHz 3 MB Iris 550 300 / 1.000 MHz DDR4-2133 28 W 23 W $304
fett = Kaby Lake

Kaby Lake-H als Core und Xeon E3

Kaby Lake-H ist der Codename für die Oberklasse der neuen Notebook-Prozessoren. Zwar sind 45 Watt TDP die Regel, dafür sind die Modelle aber auch mit bis zu vier Kernen und acht Threads bei hohen Taktraten ausgerüstet.

Intel Kaby Lake mit vier Kernen
Intel Kaby Lake mit vier Kernen (Bild: Intel)

Anfang 2017 gibt es die schnellsten Notebook-Varianten aber nur als Lösung mit einfacher Intel-HD-Grafik. Im letzten Jahr war auch in dem Segment die Iris-Grafiklösung zu finden, das Modell Core i7-6970HQ erhält nun beispielsweise wie weitere Modelle der bisherigen Generation mit Iris Pro keinen direkten Nachfolger, stattdessen geht es erst bei der „Nummer 2“ los.

Wie in allen anderen Bereichen gelten auch hier jeweils die Preise der Vorgängergeneration, für die es jetzt 200 bis 300 Megahertz zusätzlichen Prozessortakt und je nach Modell auch noch ein paar MHz mehr für die Grafiklösung gibt.

Kaby Lake-H als Core-CPU im Vergleich zum Skylake-H-Vorgänger
Modell Kerne /
Threads
Takt /
Turbo
L3-Cache Grafik GPU-Takt max. Speicher TDP configTDP
(down)
Preis
Core i7-7920HQ* 4 / 8 3,1 / 4,1 GHz 8 MB HD 630 350 / 1.100 MHz DDR4-2400 45 W 35 W $568
Core i7-6920HQ* 4 / 8 2,9 / 3,8 GHz 8 MB HD 530 350 / 1.050 MHz DDR4-2133 45 W 35 W $568
Core i7-7820HQ* 4 / 8 2,9 / 3,9 GHz 8 MB HD 630 350 / 1.100 MHz DDR4-2400 45 W 35 W $378
Core i7-6820HQ* 4 / 8 2,7 / 3,6 GHz 8 MB HD 530 350 / 1.050 MHz DDR4-2133 45 W 35 W $378
Core i7-7820HK** 4 / 8 2,9 / 3,9 GHz 8 MB HD 630 350 / 1.100 MHz DDR4-2400 45 W 35 W $378
Core i7-6820HK** 4 / 8 2,7 / 3,6 GHz 8 MB HD 530 350 / 1.050 MHz DDR4-2133 45 W 35 W $378
Core i7-7700HQ 4 / 8 2,8 / 3,8 GHz 6 MB HD 630 350 / 1.100 MHz DDR4-2400 45 W 35 W $378
Core i7-6700HQ 4 / 8 2,6 / 3,5 GHz 6 MB HD 530 350 / 1.050 MHz DDR4-2133 45 W 35 W $378
Core i5-7440HQ* 4 / 4 2,8 / 3,8 GHz 6 MB HD 630 350 / 1.000 MHz DDR4-2400 45 W 35 W $250
Core i5-6440HQ* 4 / 4 2,6 / 3,5 GHz 6 MB HD 530 350 / 950 MHz DDR4-2133 45 W 35 W $250
Core i5-7300HQ 4 / 4 2,5 / 3,5 GHz 6 MB HD 630 350 / 1.000 MHz DDR4-2400 45 W 35 W $250
Core i5-6300HQ 4 / 4 2,3 / 3,2 GHz 6 MB HD 530 350 / 950 MHz DDR4-2133 45 W 35 W $250
Core i3-7100H 2 / 4 3,0 / – GHz 3 MB HD 630 350 / 950 MHz DDR4-2400 45 W 35 W $225
Core i3-6100H 2 / 4 2,7 / – GHz 3 MB HD 530 350 / 900 MHz DDR4-2133 45 W 35 W $225
fett = Kaby Lake, *vPro-Unterstützung, **freier Multiplikator (kein vPro)

Das gleiche Prozedere gilt auch bei den Xeon-Prozessoren, bei denen ebenfalls die Iris-Pro-Lösung aus dem Programm fällt. Dadurch schrumpft das Portfolio von ehemals fünf Modellen in der Skylake-Generation der Xeons für Notebooks auf nur noch zwei zusammen.

Kaby Lake-H als Xeon E3-1500M v6 im Vergleich zum Vorgänger (v5)
Modell Kerne /
Threads
Takt /
Turbo
L3-Cache Grafik GPU-Takt max. Speicher TDP configTDP
(down)
Preis
Xeon E3-1535M v6* 4 / 8 3,1 / 4,2 GHz 8 MB HD P630 350 / 1.100 MHz DDR4-2400 45 W 35 W $623
Xeon E3-1535M v5* 4 / 8 2,9 / 3,8 GHz 8 MB HD P530 350 / 1.050 MHz DDR4-2133 45 W 35 W $623
Xeon E3-1505M v6* 4 / 8 3,0 / 4,0 GHz 8 MB HD P630 350 / 1.100 MHz DDR4-2400 45 W 35 W $434
Xeon E3-1505M v5* 4 / 8 2,8 / 3,7 GHz 8 MB HD P530 350 / 1.050 MHz DDR4-2133 45 W 35 W $434
fett = Kaby Lake, *vPro-Unterstützung

Kaby Lake-S für den Mittelklasse-Desktop

Im Desktop gibt es nahezu für jeden bereits erhältlichen Prozessor einen 1:1-Ersatz, der nun etwas mehr Takt bietet. Wie viel mehr das genau ist, ist allerdings unterschiedlich: Manchmal sind es nur 100 MHz Unterschied in der Basis, manchmal aber auch bis zu 300 MHz, sowohl in der Basis als auch im Turbo. Nicht zu vergessen gilt es dabei, dass in den unterschiedlichen Turbo-Stufen der Taktunterschied noch ein ganz anderer sein kann. Denn wie der Test von Core i7-7700K und Core i5-7600K gezeigt hat, liegen im Alltag immer durchschnittlich fast 400 MHz mehr an als beim alten Modell, wenngleich dieses in den Basisspezifikationen nicht auftaucht.

Intel Kaby Lake zur CES 2017
Intel Kaby Lake zur CES 2017

Erstmals ein Core i3 mit offenem Multiplikator

Die einzige echte Neuerung ist der Core i3-7350K, ein Dual-Core-Prozessor mit vier Threads und frei bestimmbarem Multiplikator. Dieser wird laut Intel aber erst zum Endes des Monats respektive Anfang Februar verfügbar sein, alle anderen Modelle soll es sofort geben. Ob sich die 168 US-Dollar für zwei Kerne lohnen, oder lieber doch der Griff zu dem nur 14 US-Dollar teureren Modell mit vier Kernen erfolgen soll, wird ComputerBase deshalb erst zu einem späteren Zeitpunkt testen können.

Intel Kaby Lake auch als Core i3-K
Intel Kaby Lake auch als Core i3-K (Bild: Intel)

Auch im Desktop ist das Angebot heute noch nicht komplett. In den kommenden Monaten wird auch dieses durch zusätzliche Prozessoren im Einsteigerbereich mit Pentium und Celeron verstärkt.

Kaby Lake-S und Skylake-S für Desktops im Vergleich
Modell Kerne /
Threads
Takt /
Turbo
L3-Cache Grafik GPU-Takt max. Speicher TDP Preis
Core i7
Core i7-7700K** 4 / 8 4,2 / 4,5 GHz 8 MB HD 630 350 / 1.150 MHz DDR4-2400 91 W $339
Core i7-6700K** 4 / 8 4,0 / 4,2 GHz 8 MB HD 530 350 / 1.150 MHz DDR4-2133 91 W $339
Core i7-7700* 4 / 8 3,6 / 4,2 GHz 8 MB HD 630 350 / 1.150 MHz DDR4-2400 65 W $303
Core i7-6700* 4 / 8 3,4 / 4,0 GHz 8 MB HD 530 350 / 1.150 MHz DDR4-2133 65 W $303
Core i7-7700T* 4 / 8 2,9 / 3,8 GHz 8 MB HD 630 350 / 1.150 MHz DDR4-2400 35 W $303
Core i7-6700T* 4 / 8 2,8 / 3,6 GHz 8 MB HD 530 350 / 1.100 MHz DDR4-2133 35 W $303
Core i5
Core i5-7600K** 4 / 4 3,8 / 4,2 GHz 6 MB HD 630 350 / 1.150 MHz DDR4-2400 91 W $242
Core i5-6600K** 4 / 4 3,5 / 3,9 GHz 6 MB HD 530 350 / 1.150 MHz DDR4-2133 91 W $242
Core i5-7600* 4 / 4 3,5 / 4,1 GHz 6 MB HD 630 350 / 1.150 MHz DDR4-2400 65 W $213
Core i5-6600* 4 / 4 3,3 / 3,9 GHz 6 MB HD 530 350 / 1.150 MHz DDR4-2133 65 W $213
Core i5-7600T* 4 / 4 2,8 / 3,7 GHz 6 MB HD 630 350 / 1.100 MHz DDR4-2400 35 W $213
Core i5-6600T* 4 / 4 2,7 / 3,5 GHz 6 MB HD 530 350 / 1.100 MHz DDR4-2133 35 W $213
Core i5-7500* 4 / 4 3,4 / 3,8 GHz 6 MB HD 630 350 / 1.100 MHz DDR4-2400 65 W $192
Core i5-6500* 4 / 4 3,2 / 3,6 GHz 6 MB HD 530 350 / 1.050 MHz DDR4-2133 65 W $192
Core i5-7500T* 4 / 4 2,7 / 3,3 GHz 6 MB HD 630 350 / 1.100 MHz DDR4-2400 35 W $192
Core i5-6500T* 4 / 4 2,5 / 3,1 GHz 6 MB HD 530 350 / 1.100 MHz DDR4-2133 35 W $192
Core i5-7400* 4 / 4 3,0 / 3,5 GHz 6 MB HD 630 350 / 1.000 MHz DDR4-2400 65 W $182
Core i5-6400* 4 / 4 2,7 / 3,3 GHz 6 MB HD 530 350 / 950 MHz DDR4-2133 65 W $182
Core i5-7400T* 4 / 4 2,4 / 3,0 GHz 6 MB HD 630 350 / 1.000 MHz DDR4-2400 35 W $182
Core i5-6400T* 4 / 4 2,2 / 2,8 GHz 6 MB HD 530 350 / 950 MHz DDR4-2133 35 W $182
Core i3
Core i3-7350K** 2 / 4 4,2 / – GHz 4 MB HD 630 350 / 1.150 MHz DDR4-2400 60 W $168
Core i3-7320 2 / 4 4,1 / – GHz 4 MB HD 630 350 / 1.150 MHz DDR4-2400 51 W $149
Core i3-6320 2 / 4 3,9 / – GHz 4 MB HD 530 350 / 1.150 MHz DDR4-2133 51 W $149
Core i3-7300 2 / 4 4,0 / – GHz 4 MB HD 630 350 / 1.150 MHz DDR4-2400 51 W $138
Core i3-6300 2 / 4 3,8 / – GHz 4 MB HD 530 350 / 1.150 MHz DDR4-2133 51 W $138
Core i3-7300T 2 / 4 3,5 / – GHz 4 MB HD 630 350 / 1.100 MHz DDR4-2400 35 W $138
Core i3-6300T 2 / 4 3,3 / – GHz 4 MB HD 530 350 / 950 MHz DDR4-2133 35 W $138
Core i3-7100 2 / 4 3,9 / – GHz 3 MB HD 630 350 / 1.100 MHz DDR4-2400 51 W $117
Core i3-6100 2 / 4 3,7 / – GHz 3 MB HD 530 350 / 1.100 MHz DDR4-2133 51 W $117
Core i3-7100T 2 / 4 3,4 / – GHz 3 MB HD 630 350 / 1.100 MHz DDR4-2400 35 W $117
Core i3-6100T 2 / 4 3,2 / – GHz 3 MB HD 530 350 / 950 MHz DDR4-2133 35 W $117
fett = Kaby Lake, *vPro-Unterstützung, **freier Multiplikator (kein vPro)

Kaby Lake-S für den Einsteiger-Desktop

Ohne auch nur ein Wort darüber zu verlieren hat Intel still und leise auch die Pentium und Celeron auf Basis des Kaby Lake in den Markt entlassen. Dabei gibt es insbesondere beim Pentium die größte Neuerung: Hyper-Threading. Dieser sorgt fortan für vier Threads und den Aufschluss zur Core-i3-Leistung, ihm fehlt fortan mitunter nur noch AVX 2.0 um ein echter Core-Prozessor zu sein.

Kaby Lake-S und Skylake-S für Einsteiger-Desktops im Vergleich
Modell Kerne /
Threads
Takt /
Turbo
L3-Cache Grafik GPU-Takt max. Speicher TDP Preis
Pentium
Pentium G4620 2 / 4 3,7 / – GHz 3 MB HD 630 1.100 MHz DDR4-2400 51 W $86
Pentium G4600 2 / 4 3,6 / – GHz 3 MB HD 630 1.100 MHz DDR4-2400 51 W $75
Pentium G4600T 2 / 4 3,0 / – GHz 3 MB HD 630 1.050 MHz DDR4-2400 35 W $75
Pentium G4560 2 / 4 3,5 / – GHz 3 MB HD 610 1.050 MHz DDR4-2400 54 W $64
Pentium G4560T 2 / 4 2,9 / – GHz 3 MB HD 610 1.050 MHz DDR4-2400 35 W $64
Pentium G4520 2 / 2 3,6 / – GHz 3 MB HD 530 1.050 MHz DDR4-2133 51 W $86
Pentium G4500 2 / 2 3,5 / – GHz 3 MB HD 530 1.050 MHz DDR4-2133 51 W $75
Pentium G4500T 2 / 2 3,0 / – GHz 3 MB HD 530 950 MHz DDR4-2133 35 W $75
Pentium G4400 2 / 2 3,3 / – GHz 3 MB HD 510 1.000 MHz DDR4-2133 51 W $64
Pentium G4400T 2 / 2 2,9 / – GHz 3 MB HD 510 1.000 MHz DDR4-2133 35 W $64
Celeron
Celeron G3950 2 / 2 3,0 / – GHz 2 MB HD 610 1050 MHz DDR4-2400 51 W $52
Celeron G3930 2 / 2 2,9 / – GHz 2 MB HD 610 1050 MHz DDR4-2400 51 W $42
Celeron G3930T 2 / 2 2,7 / – GHz 2 MB HD 610 1000 MHz DDR4-2400 35 W $42
Celeron G3920 2 / 2 2,9 / – GHz 2 MB HD 510 950 MHz DDR4-2133 51 W $52
Celeron G3900 2 / 2 2,8 / – GHz 2 MB HD 510 950 MHz DDR4-2133 51 W $42
Celeron G3900T 2 / 2 2,6 / – GHz 2 MB HD 510 950 MHz DDR4-2133 35 W $42
fett = Kaby Lake

Ausführliche Informationem zum aktuellen Leistungsrating aller aktuellen Intel- und AMD-CPUs gibt es im großen Prozessor-Vergleich.

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.