Acer XR382CQK: Die Auflösung lautet 3.840 × 1.600, nicht 3.440 × 1.600

Michael Günsch 117 Kommentare
Acer XR382CQK: Die Auflösung lautet 3.840 × 1.600, nicht 3.440 × 1.600
Bild: Acer

Acer hat den 38-Zoll-Monitor XR382CQK mit einem Fehler im Datenblatt ins Rennen geschickt. Die dort genannte Auflösung 3.440 × 1.600 ist falsch, wie ComputerBase auf Nachfrage erfuhr. Stattdessen löst das Display mit 3.840 × 1.600 Pixeln auf. Anders wäre das „21:9“-Format (genau genommen 24:10) auch nicht erfüllt.

Falsche Angabe ging um die Welt

Meldungen mit der falschen Angabe gingen in der vergangenen Woche um die Welt. Sowohl in einer Pressemitteilung und auf einer Produktseite als auch in einem deutschen Datenblatt schreibt Acer „3.440 × 1.600“. Diese Auflösung wäre nicht nur ein absolutes Novum, sondern passt auch nicht zum angegebenen Seitenverhältnis. Die Redaktion hat mit der Meldung gewartet und am Montag morgen die offizielle Bestätigung erhalten: Wie im Vorfeld vermutet, löst der XR382CQK stattdessen mit 3.840 × 1.600 Bildpunkten auf.

3.840 × 1.600 auch bei LG

Die nun bestätigte Auflösung ist ungewöhnlich, aber nicht neu. Denn auch LG hat mit dem 38UC99 einen 38-Zoll-Monitor mit 3.840 × 1.600 im Programm und spricht dabei von QHD+ oder Ultra Wide QHD+. In der Horizontalen bietet die Auflösung genauso viele Pixel wie Ultra HD; vertikal sind es allerdings 560 Pixel weniger.

Auflösung Seitenverhältnis Pixel
3.840 × 1.600 24:10 (2,4) 6,14 Mio.
3.840 × 2.160 16:9 (1,78) 8,29 Mio.
3.440 × 1.440 ~21:9 (2,39) 4,95 Mio.

Curved, FreeSync und USB Typ C

Das gekrümmte LCD-Panel bietet eine Bilddiagonale von 37,5 Zoll und gehört dem Typ IPS an. Acer spezifiziert es nicht näher, doch ist davon auszugehen, dass es sich um das gleiche AH-IPS-Panel von LG handelt, das auch im 38UC99 steckt. Bei effektiv 10 Bit Farbtiefe soll der sRGB-Farbraum vollständig abgedeckt werden. Für Spieler sind die FreeSync-Unterstützung und die Reaktionszeit von 5 ms relevant. Unter den Anschlüssen sind HDMI 2.0, ein DisplayPort-Ausgang (Daisy Chain) und USB Typ C nennenswert. Integrierte Lautsprecher, ein USB-3.0-Hub und eine Höhenverstellung gehören zur weiteren Ausstattung.

Spezifikationen und Preis

Auf Nachfrage nannte Acer die unverbindliche Preisempfehlung für den deutschen Markt: Mit 1.299 Euro wird die UVP des ähnlich ausgestatteten LG 38UC99 um 100 Euro unterboten. Erste Händler orientieren sich an der Vorgabe. Einen Verfügbarkeitstermin gibt es noch nicht.

Acer XR382CQK
Diagonale 37,5 Zoll (95,25 cm)
LCD-Panel AH-IPS, Curved (2300R)
Backlight LED (flimmerfrei)
Auflösung 3.840 × 1.600 (75 Hz)
Seitenverhältnis 24:10 („21:9“)
FreeSync/G-Sync FreeSync
Reaktionszeit (Grau-zu-Grau) 5 ms
Kontrast (statisch) k. A.
Helligkeit max. 300 cd/m²
Farbtiefe 1,07 Mrd. Farben (8 Bit + FRC)
Farbraum sRGB: 100 %
Blickwinkel (horizontal/vertikal) 172°/178°
Videoeingänge HDMI 2.0 (MHL 2.1), DisplayPort 1.2, Mini-DisplayPort
Videoausgänge DisplayPort
Audio Kopfhörerausgang, Lautsprecher (2 × 7 W, DTS)
USB 1 × USB 3.0 Typ C, 4 × USB 3.0 Typ A
Ergonomie Display neigbar (-5°/+35°), höhenverstellbar (130 mm), Swivel (+/- 30°)
Leistungsaufnahme Betrieb: TBD, Standby: TBD
Sonstiges Blaulichtfilter (optional)
Preis (UVP) 1.299 Euro
Verfügbarkeit k. A.