AMD Ryzen 7: Mutige Vorbesteller zahlen mindestens 386 Euro

Robert McHardy 165 Kommentare
AMD Ryzen 7: Mutige Vorbesteller zahlen mindestens 386 Euro
Bild: AMD

Ein belgischer Online-Händler bietet die 8-Kern-Modelle der Serie AMD Ryzen 7 bereits zur Vorbestellung an. Die Preise starten bei 386 Euro inkl. 21 Prozent Steuern, die Auslieferung soll ab dem 28. Februar erfolgen. Doch wie bei vielen inoffiziellen Informationen der letzten Tage ist auch in diesem Fall Vorsicht geboten.

So stand der 28. Februar zwar lange als ein möglicher Termin für die Markteinführung von Ryzen im Raum, zuletzt hatte sich aber der 2. März als Datum in der Gerüchteküche gefestigt. Ein Livestream von AMD von der Veranstaltung „Capsaicin“ am 28. Februar dürfte nicht mit Ryzen im Zusammenhang stehen. Aber auch die Preise lassen noch aufhorchen.

Ryzen mit acht Kernen ab 386 Euro

Der Händler bietet insgesamt sechs verschiedene Produkte auf Basis von Ryzen 7 mit acht Kernen und Simultaneous Multithreading an, jeweils zwei Versionen der Varianten Ryzen R7 1700, 1700X und 1800X. Die Unterschiede zwischen beiden Varianten werden nicht aufgeführt; es liegt nahe, dass es sich um Versionen mit („Boxed“) und ohne Kühler („Tray“) handelt. Anhand der vom Shop angegebenen Artikelnummern ist das aber nicht nachvollziehbar.

Auffällig ist: Der Ryzen R7 1700 kostet in beiden Fällen inklusive 21 Prozent Steuern 386 Euro. Das ist nicht logisch. Für den R7 1700X mit acht Kernen bei 3,8 Gigahertz werden hingegen 470 Euro respektive 495 Euro ausgerufen. Und auch das Topmodell R7 1800X kommt in der günstigeren Version auf 603 Euro, während für die mutmaßliche Boxed-Variante 628 Euro verlangt werden.

Preise decken sich mit Gerüchten, aber Vorsicht

Die angegeben Preise decken sich grundsätzlich mit den bisherigen Gerüchten zu Preisgestaltung von Ryzen, denen zufolge für das Topmodell etwa 600 Euro fällig werden. Nichtsdestoweniger ist weiterhin Vorsicht geboten.

Die Preise aus Belgien sind in Anbetracht der Möglichkeit, die Prozessoren schon vorzubestellen, zwar handfester als Platzhalter in internen Warenwirtschaftssystemen. Den Mut, vorzeitig mit in der Regel geheimen Informationen an die Öffentlichkeit zu gehen, könnte der Händler aber mit einem Preisaufschlag bemessen.

Abermals gestützt wird von den neuen Listungen die Vermutung, dass es zum Start nur AMD Ryzen 7 geben wird, und die Varianten mit sechs oder vier Kernen erst später folgen werden.

Die mutmaßlich Ryzen-Prozessoren (ohne Pro-Modelle)
Kerne/Threads Takt
Basis/Turbo
L3-Cache TDP
AMD Ryzen 7 1800X 8/16 3,6/4,0 GHz 16 MB 95 Watt
AMD Ryzen 7 1700X 8/16 3,4/3,8 GHz 16 MB 95 Watt
AMD Ryzen 7 1700 8/16 3,0/3,7 GHz 16 MB 65 Watt
AMD Ryzen 5 1600X 6/12 3,3/3,7 GHz 16 MB 65/95 Watt*
AMD Ryzen 5 1500 6/12 3,2/3,4 GHz 16 MB 65 Watt
AMD Ryzen 5 1400X 4/8 3,5/3,9 GHz 8 MB 65 Watt
AMD Ryzen 5 1300 4/8 3,3/3,6 GHz 8 MB 65 Watt
AMD Ryzen 3 1200X 4/4 3,4/3,8 GHZ 8 MB 65 Watt
AMD Ryzen 3 1100 4/4 3,2/3,5 GHz 8 MB 65 Watt
* Derzeit existierten widersprüchliche Angaben

In eigener Sache

ComputerBase wird die inoffiziellen Informationen zu Ryzen auch über die kommenden Tage weiter verfolgen und wesentliche, glaubhafte Entwicklungen redaktionell aufarbeiten. Extrem vage oder mutmaßlich falsche Informationen werden dabei allerdings bewusst außen vor gelassen.