Blizzard: Ende vom Spielen unter Windows XP und Vista naht

Jan Lehmann 101 Kommentare
Blizzard: Ende vom Spielen unter Windows XP und Vista naht
Bild: Blizzard

Zum Ende des Jahres beendet Blizzard die Unterstützung von Windows XP und Vista für die Spiele World of Warcraft, StarCraft II, Diablo III, Hearthstone und Heroes of the Storm. Das hat der Publisher in seiner Community bekannt gegeben. Der Schritt wird hart erfolgen: Spiele sollen nach und nach nicht mehr lauffähig sein.

Auch Microsoft unterstützt XP und Vista nicht mehr

Microsoft hat den Support von Windows XP bereits vor drei Jahren im April 2014 eingestellt, der Support von Windows Vista endet endgültig im April 2017. Bisher waren die alten Titel allerdings noch unter beiden Systemen lauffähig, auch Windows XP bot immerhin noch Unterstützung für DirectX 9, Windows Vista hingegen für DirectX 11.

Spiele werden gar nicht mehr laufen

Blizzard weist explizit darauf hin, dass die Spiele mit Ablauf des Jahres nicht mehr unter den beiden Windows-Versionen laufen werden und empfiehlt zu einem Wechsel des Betriebssystems. Der Publisher werde den Abschied von beiden Plattformen Titel für Titel einläuten, offensichtlich werden Updates verhindern, dass sie weiterhin lauffähig sind.

Für Spieler des Titels Overwatch besteht indes keine Wechselnot, der jüngste Titel sah schon immer Windows 7 als Systemvoraussetzung vor. Der Support von Windows 7 endet in drei Jahren. Sobald ausgewählte Titel direkt betroffen sind, will sich Blizzard erneut äußern.

Unter den Lesern von ComputerBase nutzen aktuell noch 0,65 Prozent Windows XP und 0,28 Prozent Windows Vista.