AMD: Ryzen 5 1600X, 1600, 1500X und 1400 ab 11. April erhältlich

Jan-Frederik Timm 464 Kommentare
AMD: Ryzen 5 1600X, 1600, 1500X und 1400 ab 11. April erhältlich
Bild: AMD

AMD hat den Starttermin für Ryzen 5 bekannt gegeben: Ab 11. April sind vier Prozessoren dieses Typs im Handel verfügbar. Zu Anfang gibt es die zwei 6-Kern-12-Threads-Modelle Ryzen 5 1600X und 1600 sowie die zwei 4-Kern-8-Threads-Varianten Ryzen 5 1500X und 1400. Die TDPs liegen bei 95 und 65 Watt, XFR bietet mehr Spielraum.

AMD Ryzen 5 1600X und 1600 mit 3+3 Kernen

Sechs Kerne mit aktivem Simultaneous Multithreading bieten die beiden Prozessoren Ryzen 5 1600X und 1600 (Konfiguration 3+3). Das größere Modell liegt bei den Taktraten auf Niveau des 8-Kern-Topmodells Ryzen 7 1800X. Die TDP ist mit 95 Watt dieselbe. Zum über XFR zusätzlich realisierbaren Takt bei Last auf maximal zwei Kernen hat sich AMD bei diesem Modell noch nicht geäußert, laut AMD.com haben die Modelle ohne X bei Ryzen 5 aber gar kein XFR. Wie Ryzen 7 1800X und 1700X wird der Ryzen 5 1600X ohne Kühler ausgeliefert.

AMD Ryzen 5: 4- und 6-Kern-CPUs ab 169 US-Dollar
AMD Ryzen 5: 4- und 6-Kern-CPUs ab 169 US-Dollar (Bild: AMD)

400 MHz weniger Takt bei auf 65 Watt gesenkter TDP liefert der Ryzen 5 1600. Wie der Ryzen 7 1700 wird es ihn als Version mit Wraith-Spire-Kühler (95 Watt) im Handel geben. Boxed-Kühler für Ryzen 5 kommen aber immer ohne die RGB-LED-Beleuchtung daher, sie ist – bei ansonsten gleichen Eigenschaften - der Ryzen-7-Serie vorbehalten. AMD sagt: „Wer LED will, muss Ryzen 7 kaufen.“ Die Kühler separat zu verkaufen sei aktuell nicht geplant.

Ryzen 7 und Ryzen 5: Spezifikationen im Vergleich
Kerne/Threads Takt Basis Turbo
1 – 2 / 3+ Kerne
XFR L3 TDP Preis
Ryzen 7 1800X 8 / 16 3,6 GHz 4,0 / 3,7 GHz 100 MHz 16 MB 95 Watt 559 Euro
Ryzen 7 1700X 8 / 16 3,4 GHz 3,8 / 3,5 GHz 100 MHz 16 MB 95 Watt 439 Euro
Ryzen 7 1700 8 / 16 3,0 GHz 3,7 / 3,2 GHz 50 MHz 16 MB 65 Watt 359 Euro
Ryzen 5 1600X 6 / 12 3,6 GHz 4,0 / ? GHz ? 16 MB 95 Watt 249 USD
Ryzen 5 1600 6 / 12 3,2 GHz 3,6 / ? GHz 16 MB 65 Watt 219 USD
Ryzen 5 1500X 4 / 8 3,5 GHz 3,7 / ? GHz 200 MHz 16 MB 65 Watt 189 USD
Ryzen 5 1400 4 / 8 3,2 GHz 3,4 / ? GHz 8 MB 65 Watt 169 USD

Ryzen 5 1500X und 1400 mit 2+2 Kernen

Der Ryzen 5 1500X ist der vorerst schnellste 4-Kern-Prozessor auf Basis von Zen. Mit 3,5 GHz Basis- und 3,7 GHz Turbo-Takt positioniert ihn AMD bei den Taktraten noch über dem Ryzen 5 1600. Verraten hat AMD bei diesem Modell auch schon den maximalen XFR-Takt: 200 MHz sollen bei ausreichender Kühlung möglich sein. Ausgeliefert wird dieses Modell wie der Ryzen 5 1600 mit dem Wraith-Spire-Kühler ohne LED-Ring. Beide Prozessoren nutzen jeweils zwei Kerne auf einem Cluster (CCX) des Zeppelin-Dies.

Die kleinste CPU der Ryzen-5-Serie wird Anfang April der Ryzen 5 1400 mit 3,2 GHz Basis- und 3,4 GHz-Turbo-Takt sein. Auch diese ist als 65-Watt-CPU klassifiziert, kommt aber mit dem kleineren 65-Watt-Kühler Wraith Stealth in den Handel.

Auch Ryzen 5 mit offenem Multiplikator

Auch die Ryzen-5-CPUs haben einen offenen Multiplikator, der auf AM4-Mainboards mit den Chipsätzen X370, B350 und X300 zum Übertakten genutzt werden kann.

Weitere Informationen soll es „über die kommenden Wochen“ geben. Dann sollen auch Testmuster an die Presse verteilt werden. Sofern AMD bei Ryzen 5 wie bei Ryzen 7 vorgeht, wird das Presseembargo für Tests ebenfalls am 11. April fallen. Der Test von Ryzen 7 1800X, 1700X und 1700 ist am 2. März 2017 auf ComputerBase erschienen.

Die neuen Ryzen-5-CPUs und ihre Kühler im Überblick
Die neuen Ryzen-5-CPUs und ihre Kühler im Überblick (Bild: AMD)
Update 10:53 Uhr

AMD hat gegenüber ComputerBase inzwischen bestätigt, dass alle Ryzen-5-Prozessoren auf dem 8-Kern-Die basieren. Die beiden 6-Kern-Modelle nutzen immer drei Kerne aus jedem Cluster (3+3), die beiden 4-Kern-Modelle immer jeweils zwei (2+2). Ryzen 5 1600X, 1600 und 1500X bieten weiterhin die vollen 16 MB L3-Cache, der Ryzen 5 1400 hingegen nur 8 MB. Die ursprüngliche Meldung wurde ergänzt.