AMD: Auch Ryzen 5 1600X arbeitet mit 20-°C-Temperatur-Offset

Jan-Frederik Timm 110 Kommentare
AMD: Auch Ryzen 5 1600X arbeitet mit 20-°C-Temperatur-Offset
Bild: AMD

Auch unter den für den 11. April angekündigten vier Ryzen-5-CPUs arbeitet ein Modell mit einem Temperatur-Offset. Das hat AMD im Zuge der Ankündigung einer neuen Version des Tools Ryzen Master zum Übertakten der Prozessoren bekannt gegeben.

Ryzen 7 1800X, 1700X und Ryzen 5 1600X mit Temperatur-Offset

Im Test von Ryzen 7 1800X, 1700X und 1700 hatten Anfang März zuerst hohe Temperaturen der beiden X-Modelle trotz verlötetem Heatspreader für Verwirrung gesorgt, zumal der Ryzen 7 1700 deutlich kühler blieb. Zwei Wochen später teilte AMD mit, dass beide schnelleren CPUs mit einem Temperatur-Offset von 20 °C arbeiten.

Basis für den von der allen Ryzen-7-CPUs unter T Control (tCTL) gemeldeten Wert ist die Temperatur an der Kontaktstelle zwischen Die und Heatspreader (Temperatur Junction, Tj). In einigen Modellen wird auf den tatsächlichen Messwert allerdings ein Offset addiert – im Fall von Ryzen 7 1800X und 1700X beträgt der 20 °C. Hintergrund sei der Wunsch nach einer „einheitlichen Lüfterstrategie“, unabhängig vom Prozessor.

Ohne dass AMD diesen Zusammenhang selber herstellt, dürfte das eigentliche Ziel dieser Maßnahme sein, genug Spielraum für den Zusatz-Turbo XFR zu lassen, der nur dann zum Einsatz kommt, wenn die Temperatur niedrig genug ist. Die Funktion selber müsste dafür allerdings wieder auf den echten Messwert zugreifen, der niedriger ausfällt, weil die Lüftersteuerung auf dem Niveau des höheren agiert.

Ryzen 5 1600X setzt laut AMD jetzt auf dieselbe Strategie. Eine offizielle Angabe zur Höhe und zum maximalen XFR-Takt dieser CPU gibt es aber noch nicht. Der Ryzen 5 1500X kommt hingegen offensichtlich ohne Offset aus, obwohl dessen bereits veröffentlichter XFR-Takt sogar 200 MHz beträgt. Diese CPU verfügt aber auch nur über 65 Watt TDP, die anderen drei nutzen 95 Watt.

Ryzen Master now reports junction temperature, rather than tCTL, by automatically removing the tCTL offset on the AMD Ryzen 1800X, 1700X, and 1600X processors.

AMD über Version 1.0.1

AMD Ryzen Master 1.0.1 berücksichtigt Offset

Das von AMD für den 11. April angekündigte neue Tool Ryzen Master in Version 1.0.1 soll den von allen drei CPUs genutzten Offset in Zukunft nicht mehr ausgeben, die berichtete Temperatur entspricht damit der intern im Prozessor tatsächlich gemessenen. Die aktuelle Version des Tools HWiNFO (Download) beherrscht den Offset ebenfalls schon. Demzufolge beträgt er auch bei Ryzen 5 1600X wie bei den beiden großen Modellen 20 °C.

Downloads

  • AMD Ryzen Master Download

    4,7 Sterne

    OC-Tool zum Übertakten von AMD-Ryzen-Prozessoren unter Windows.

    • Version 1.1.0, Win 10 Deutsch
    • Version 1.0.1, Win 10 Deutsch
  • HWiNFO Download

    4,7 Sterne

    HWiNFO informiert über alle Hardware-Komponenten eines PCs und deren Zustand.

    • Version v5.56 Build 3230
    • Version v3.73 Build 1220