Cities: Skylines: Städtebausimulation kommt auf die Xbox One Notiz

Jan Lehmann 15 Kommentare
Cities: Skylines: Städtebausimulation kommt auf die Xbox One
Bild: Paradox Interactive

Gut zwei Jahre nach Erstveröffentlichung portiert Paradox Interactive das Städtbausimulationsspiel Cities: Skylines, das bislang lediglich für Linux, Mac oder Windows-PC erhältlich war, auf die Xbox One. Mit für den Controller optimierter Steuerung erscheint es am 21. April 2017 zum Preis von knapp 40 Euro im Handel.

Cities: Skylines – Xbox One Edition enthält zum Start das Add-on „After Dark“, bei dem das Hauptspiel um einen Tag-Nacht-Zyklus erweitert wird.

Unklarheiten bei den Add-ons und Steuerung

Ob auch die weiteren Add-ons um Cities: Skylines Snowfall und Cities: Skylines Natural Disasters ihren Weg auf die Konsole finden, ist derweil unklar. Auch auf die angepasste Steuerung geht der Publisher nicht im Detail ein und sagt lediglich, dass sie vom Studio Tantalus Media überarbeitet wurde. Das seit 1994 bestehende Studio hat sich auf Konsolenableger spezialisiert und war als Entwickler an Titeln wie The Legend of Zelda: Twilight Princess HD (Wii U) und Unreal II: The Awakening (Xbox) beteiligt.