HTC-Vorstellung: Druckempfindlicher Rahmen für neues U‑Smartphone

Nicolas La Rocco 17 Kommentare
HTC-Vorstellung: Druckempfindlicher Rahmen für neues U‑Smartphone
Bild: HTC

Auf das U Play (Test) für die Mittelklasse und das U Ultra (Hands-On) in der Phablet-Klasse folgt bei HTC am 16. Mai das neue Flaggschiff mit normaler Größe, das bisher unter dem Entwicklungsnamen „Ocean“ geführt wurde. Die Besonderheit des Smartphones soll ein druckempfindlicher Rahmen sein, der Aktionen ausführt.

Livestream am 16. Mai

Über Twitter hat HTC die Vorstellung des Smartphones für den 16. Mai angekündigt. Der Schleier soll an diesem Tag um 8 Uhr morgens deutscher Zeit gelüftet werden. HTC hat eine Website mit Countdown und Möglichkeit zur Registrierung für den Livestream eingerichtet. „Squeeze for the brilliant“ lautet der Slogan der Vorstellung.

Ein Display und Snapdragon 835

Bisherigen Gerüchten zufolge handelt es sich bei dem noch namenlosen Smartphone um das neue Spitzenmodell der erst kürzlich gestarteten U-Serie, die sich durch einen großflächigen Einsatz von Glas für das Gehäuse auszeichnet. Anders als das U Ultra soll das neue Modell aber nicht mehr mit einem zweiten Display für Statusmeldungen und Verknüpfungen ausgestattet sein. Die Rede ist bisher von einem 5,5 Zoll großen Bildschirm.

Nachdem der Qualcomm Snapdragon 835 (Test) für das U Ultra noch nicht verfügbar war, soll es das High-End-SoC aber in das kommende HTC-Flaggschiff schaffen. Genauere Informationen zur weiteren Ausstattung liegen abseits der neuen Gestensteuerung noch nicht vor.

Rahmen lässt sich für Aktionen drücken

Hauptmerkmal des Smartphones soll nämlich ein druckempfindlicher Rahmen sein, den HTC kurz in einem fünfsekündigen Teaser auf Twitter zeigt. Demnach kann der Rahmen des Telefons gedrückt werden, um verschiedene Aktionen auf dem Gerät auszulösen. In dem kurzen Video wird das Smartphone in der unteren Hälfte auf beiden Seiten mit insgesamt vier Fingern gedrückt, um einen noch unbekannten Befehl auszulösen.