Intel Basin Falls: Skylake-X mit bis zu 12 Kernen Ende Mai zur Computex

Michael Günsch 222 Kommentare
Intel Basin Falls: Skylake-X mit bis zu 12 Kernen Ende Mai zur Computex
Bild: Benchlife

Neues zu Intels HEDT-Plattform Basin Falls: Bereits am 30. Mai sollen die neuen CPUs der Familien Kaby Lake-X und Skylake-X zusammen mit dem X299-Chipsatz vorgestellt werden. Bei Skylake-X stockt Intel kurzfristig nochmals auf: Durchgesickerte Informationen nennen nun sogar bis zu 12 Kerne.

Nachdem Benchlife bereits über die Vorverlegung des Produktionsstarts von Kaby Lake-X und Skylake-X berichtet hatte, liefert die Website nun neue Details. Demnach wird es am 30. Mai 2017 im Rahmen der Computex eine Vorstellung durch Navin Shenoy, General Manager und Senior Vice President der Client Computing Group (CCG) von Intel, geben. Sofern die maschinelle Übersetzung nicht trügt, sollen zwölf Tage später, somit am 11. Juni 2017, Testergebnisse veröffentlicht werden. Die Verfügbarkeit im Endkundenhandel folge am 26. Juni.

Planänderung: Aus maximal 10 werden maximal 12 Kerne

Die Website belegt vorliegende Informationen mit einem Ausschnitt aus einem Dokument. Dieser spricht von „4, 6, 8, 10, and 12-Core Processors“. Bisher wurde davon ausgegangen, dass Skylake-X maximal zehn Kerne bietet. Doch haben sich die Pläne inzwischen geändert. In roter Schrift wurde das Dokument durch 12 Kerne ergänzt. Auch der Termin zur Vorstellung ist in roter Schrift gehalten. Ursprünglich hatte Intel die Vorstellung von Basin Falls erst im August geplant, heißt es in dem Bericht. Jetzt gilt dieser Zeitraum für Intels neue Mainstream-CPUs Coffee Lake mit bis zu sechs Kernen als wahrscheinlich.

Skylake-X Ende Mai mit 12 Kernen
Skylake-X Ende Mai mit 12 Kernen (Bild: Benchlife)

Das ist Basin Falls

Zur High-End-Desktop-Plattform Basin Falls gehören zum einen die Prozessorfamilien Skylake-X mit 6 bis 12 Kernen und bis zu 44 PCIe-Lanes sowie Kaby Lake-X mit vier Kernen und bis zu 16 PCIe-Lanes. Diese nehmen im neuen Sockel LGA 2066 Platz, wobei Skylake-X vier DDR4-Kanäle bietet und Kaby Lake-X lediglich deren zwei. Hinzu gesellt sich der neue X299-Chipsatz (PCH), der schon lange kein Geheimnis mehr ist.

X299-Chipsatz im Schema
X299-Chipsatz im Schema (Bild: Benchlife)

AMD Ryzen macht Intel Beine

Die Vorverlegung der HEDT-Plattform und auch der Mainstream-Aufwertung durch Coffee Lake hat eine gemeinsame Ursache: AMD Ryzen. Mit den Prozessoren der neuen Zen-Architektur hat AMD Intel nach Jahren wieder unter Druck gesetzt. Für Desktop-Nutzer bietet AMD aktuell mehr Kerne und Threads zum kleineren Preis und kann auch bei der Leistung wieder oben mitspielen.

Während Intels Antwort auf Ryzen im Mainstream-Sektor Coffee Lake lautet, kündigt sich an der Spitze ein neues Duell an. Intels Basin Falls mit bis zu 12 Kernen und X299-Chipsatz wird voraussichtlich im Herbst auf AMDs Ryzen 9 mit bis zu 16 Kernen und neuem X390-Chipsatz treffen.

Basin Falls mit Skylake-X und Kaby Lake-X auf neuem Sockel
Basin Falls mit Skylake-X und Kaby Lake-X auf neuem Sockel (Bild: Benchlife)