Amazon Charts: Bestsellerliste in den USA gestartet Notiz

Michael Schäfer 0 Kommentare
Amazon Charts: Bestsellerliste in den USA gestartet
Bild: Ravi Shah | CC BY 2.0

Amazon hat in den USA mit Amazon Charts, einer Format-übergreifenden Bestsellerliste, welche neben den reinen Bücherverkäufen auch noch andere Parameter wie Ausleihen oder Vorbestellungen mit einfließen lässt, begonnen.

Die Besonderheit gegenüber anderen Auflistungen ist die Aufteilung der reinen Absatzzahlen und der Bücher, welche aktuell tatsächlich am meisten gelesen beziehungsweise gehört werden. Dafür werden jedoch nur die Aktivitäten bei Kindle-Readern oder Lese-Apps sowie Audible-Apps einbezogen. Daher ist es nicht ungewöhnlich, dass im Gegensatz zu den reinen Verkaufscharts sich in dieser Bestenliste eine größere Anzahl reiner KPD-Titel (Kindle Direct Publishing) befinden. Beide Listen teilen sich noch einmal in die Bereiche Belletristik und Non-Fiction-Literatur auf.

Amazon Charts in den USA gestartet
Amazon Charts in den USA gestartet

Daten für die neue Auflistung bezieht Amazon aus verschiedenen Unternehmensbereichen, wie Verkäufe über Amazon.com, Audible, über die verschiedenen Ausleihdienste wie Kindle Unlimited, Audible.com und Prime Reading sowie den immer stärker wachsenden stationären Buchhandlungen. Die gewonnenen Daten werden zudem auch für die Buchempfehlungen über die eigenen Alexa-Geräte verwendet.

Amazon Charts ist bisher nur in den USA verfügbar, ob und wann der Dienst nach Deutschland kommen wird, ist bisher nicht bekannt.