Crucial BX300: Neue Einsteiger-SSD mit 3D-NAND erscheint diesen Sommer

Michael Günsch 40 Kommentare
Crucial BX300: Neue Einsteiger-SSD mit 3D-NAND erscheint diesen Sommer

Die SSD-Serie BX200 soll diesen Sommer einen Nachfolger erhalten. Das hat Crucial gegenüber Medienvertretern auf der Computex 2017 verraten. Erste Informationen sprechen von SSDs im klassischen 2,5-Zoll-Format mit SATA als Schnittstelle, Kapazitäten von 120 bis 480 GByte und erstmals 3D-NAND.

Die Crucial BX200 (Test) schreibt zwar größere Datenmengen langsamer als jede halbwegs aktuelle HDD, doch bietet auch sie dank niedriger Zugriffszeiten die gewohnte Anwendungsbeschleunigung beim Wechsel von magnetischem Massenspeicher auf eine SSD. Vor allem Umsteiger von einer HDD soll auch der Nachfolger ansprechen. Was die BX300 zu leisten vermag, gilt es abzuwarten. Bilder von Tom's Hardware zeigen aber bereits das gewohnte Design im 2,5-Zoll-Gehäuse. Eine Werbegrafik weist auf die Vorzüge gegenüber einer HDD hin.

Wie heise online erfuhr, soll zumindest beim Lesen die SATA-Schnittstelle ausgereizt werden, was etwa 560 MB/s bedeuten würde. Obwohl 120-GB-Modelle inzwischen weniger gefragt sind, soll es ein solches geben, was auch an den deutlich gestiegenen Preisen liege. Zusatzausstattung wie eine Datenverschlüsselung werde es nicht geben, dies bietet aktuell Crucials MX300 (Test), die momentan sogar günstiger als die BX200 zu haben ist. Allerdings ist die BX200 auch schon fast aus den Händlerregalen verschwunden.

Erstmals mit 3D-NAND von Micron

Dass NAND-Flash von Konzernmutter Micron verwendet wird, ist selbstverständlich. Dabei handelt es sich erwartungsgemäß um 3D-NAND, wie The SSD Review erfuhr.