Firefox 54: Electrolysis mit mehr Prozessen für mehr Anwender

Ferdinand Thommes 61 Kommentare
Firefox 54: Electrolysis mit mehr Prozessen für mehr Anwender

Firefox 54 rollt die Multi-Prozess-Architektur Electrolysis (E10s) für mehr Anwender aus. Gleichzeitig wird die Anzahl paralleler Prozesse erhöht: Ab sofort werden die Benutzeroberfläche in einen und Inhalte in bis zu vier Prozessen ausgelagert. Manuell lassen sich aber auch noch mehr Prozesse nutzen.

Ein Prozess für die UI, vier für den Inhalt

Die neue Multi-Prozess-Architektur, die seit Firefox 48 schrittweise eingeführt wird, nutzt damit erstmals fünf Prozesse, um Browser (UI) und Inhalte sowie die Inhalte untereinander voneinander zu trennen und so mehr Geschwindigkeit und Stabilität zu gewährleisten. Bisher waren lediglich UI und Inhalte voneinander getrennt. Beim alten Firefox vor E10s lief hingegen historisch bedingt der gesamte Browser mit allen Inhalten in nur einem Prozess. Stürzte ein Tab oder ein Plugin ab, so standen die Chancen hoch, dass der gesamte Browser dabei in den Abgrund gezogen wurde. Dieses Verhalten wird durch E10s entzerrt, bis zu 80 Prozent sollen die Funktion mit Firefox 54 nutzen können.

Bei einem ersten Test mit der neuen Version unter Windows 10 lief der Browser allerdings weiterhin laut Anzeige mit nur einem Prozess. Das lässt sich in about:config unter dom.ipc.processCount überprüfen, wo sich der Wert auch manuell erhöhen lässt. Bei der anschließenden Überprüfung im Taskmanager waren dann allerdings insgesamt fünf Prozesse zu sehen, von denen einer ein zusätzlicher GUI-Prozess ist. Wer über genügend RAM verfügt und dessen Nutzung nicht scheut, kann die Prozessanzahl individuell auch weiter erhöhen.

Ein Kompromiss aus Parallelität und Speicherbedarf

Warum Mozilla Firefox 54 für den besten Firefox aller Zeiten hält, hat Mozilla mit vielen technischen Hintergrundinformationen im Blog zu E10S veröffentlicht. Bei vier Prozessen für Inhalte soll standardmäßig aber erst einmal Schluss sein, da bei vier Prozessen laut Mozilla derzeit ein optimales Verhältnis von Geschwindigkeit und Speicherverbrauch erreicht ist. Googles Chrome und auf dessen Engine setzende Browser packen dagegen jeden Tab in einen eigenen Prozess. Je mehr Tabs, desto mehr Prozesse kommen zum Einsatz.

Vorbereitungen auf Firefox 57

Darüber hinaus wurde die Integration der neuen Plugin-Architektur WebExtensions vorangetrieben, die mit Firefox 57 vollständig implementiert sein soll. Dann sollen auch Plugins einen eigenen Prozess erhalten. Die Reduzierung der Kanäle, die jeweils die Entwicklung einer neuen Version repräsentieren, wird mit Firefox 54 ebenfalls offiziell. Der Aurora-Channel, eine Art Alpha-Release, entfällt, der Code wandert direkt von den Nightlies in die Beta-Version. Anwender der Aurora-Version werden automatisch auf den Beta-Kanal umgebucht. Neben Firefox 54 wurde Firefox 55 Beta sowie Nightly 56 veröffentlicht. Firefox ESR wurde auf 52.2 aktualisiert.

Downloads

  • Mozilla Firefox Download

    4,5 Sterne

    Freier Browser der gemeinnützigen Mozilla Foundation, viele Erweiterungen.

    • Version 55.0.2 Deutsch
    • Version 56.0 Beta 3 Deutsch
    • Version 52.3.0 ESR Deutsch