Need for Speed Payback: Story, Explosionen und Tuning ergänzen Rennfahren

Max Doll 78 Kommentare
Need for Speed Payback: Story, Explosionen und Tuning ergänzen Rennfahren
Bild: EA

Die Zukunft von Need for Speed liegt nicht mehr nur auf schnellen Wagen, das macht auch der diesjährige Serienteil klar. In einem ersten Trailer konzentriert sich EA vor allem auf die Erzählung und Explosionen – die Szenen könnten auch einem „Fast-&-Furious“-Film entspringen.

Die Welt von Fortune Valley mit der Stadt Silver Rock dürfen Spieler als Streetracer Tyler Morgan unsicher machen, der aus dem Exil zurückkehrt und Rache für das erlittene Unrecht nehmen will. Dazu muss eine Crew aufgebaut, ein besonders schweres Rennen gewonnen und ein Gangster-Kartell, das Stadt und Polizei kontrolliert, zu Fall gebracht werden. Den „Fast-&-Furious“-Anspruch des Spiels unterstreicht EA auch schriftlich: Tyler soll sich „inmitten einiger der actiongeladensten, explosivsten Ereignisse“ der Serie wiederfinden – Attribute, die üblicherweise nicht mit Rennspielen in Verbindung gebracht werden.

Gefahren wird dennoch und zwar mit Autos für die Kategorien Rennen, Drift, Offroad, Drag und Flucht. Die Boliden sollen sich visuell und technisch umfassend tunen lassen, kündigt EA an; zumindest verbal liegt ein wesentlicher Schwerpunkt erneut auf dem Modifizieren der Karossen. Von Forza Horizon übernimmt der Titel zudem die Idee von Scheunenfunden. In Payback werden sich ebenfalls stillgelegte Fahrzeuge finden lassen, die sich „von einer Schrottkarre in deinen ganz eigenen, einzigartigen Supersportwagen“ verwandeln lassen. Um die Spannung zu erhöhen, sollen sich vor Rennen zusätzliche Herausforderungen annehmen lassen.

Vorbesteller-Boni und Veröffentlichung

Vorbesteller lockt EA mit zusätzlichen Fahrzeugen. Frühkäufer des normalen Spiels erhalten das „Platinum Car Pack“, das „sofortigen Zugang“ zu fünf getunten Fahrzeugen mit platinblauem Reifenqualm gewährt. Enthalten sind der Nissan 350Z, der Chevrolet Camaro SS, der Ford F-150 Raptor und der Volkswagen Golf GTI Clubsport. Vorbesteller der Deluxe Edition bekommen zusätzlich eine exklusive Nitrofarbe, ein Nummernschild, ein Bestenlistensymbol und ein Missionspaket für den Story-Modus.

Erscheinen wird Need for Speed Payback am 10. November 2017 für Windows-PCs, die Xbox One und die PlayStation 4. Vorbesteller der Deluxe-Edition erhalten drei Tage vorher Zugang, Kunden der Abo-Dienste EA Access (Xbox) und Origin Access (PC) dürfen sich bereits ab dem 2. November ans Steuer setzen.